Instagram aufbauen und erweitern

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Instagram aufbauen und erweitern | Lesezeit 45 Minuten
Instagram-aufbauen-und-erweitern-Onlinemarketing-und-Neukundengewinnung-www.Neukundenheld.de_
Inhalt:
 
    • Instagram ist Facebooks neues Facebook!
    • Wie ist Instagram zu nutzen?
    • Privat oder öffentliches Pofil
    • Wichtig ist: nutzen Sie Hasthags -> # <-> in JEDEM FALL!
    • Megatipp zu Followern
    • Was sind Storys
    • Live
    • Wachsen Sie:
    • Der einfachste Trick um neue Follower zu bekommen
    • ​Schalten Sie Werbung!
    • Full Boost Strategie
    • Ab hier beginnen die Profitipps
    • Der Leitertrick
    • Der kontroverse aber Effektive Trick
    • Reichweitenleiter
    • Influenzer bezahlen
    • Tipp fĂŒr Interaktionen
    • Weitere Hacks
    • Supertrick: – eine Variation der Leiterstrategie
    • Statistik Hack
    • Content Hack
    • Dschungel Hack
    • Powerlikes
    • Der Powergiveway trick
    • Webseitenklicks
    • Was ist Finstagram?
    • Links
 

INSTAGRAM IST FACEBOOKS NEUES FACEBOOK!

Instagram gehört schon seit lĂ€ngerem zu Facebook und gehört mit zu den grĂ¶ĂŸten sozialen Netzwerken der Welt.

  • Sie können Fotos direkt miteinander koppeln, das bedeutet, dass Fotos von Instagram direkt auch auf ihrem Facebook -Account geteilt werden können.
  • Im Werbemanager bei Facebook können Sie auch direkt die Werbung fĂŒr Instagram schalten- Da Instagram zu Facebook gehört, brauchen sich also nicht noch mit einer weiteren Sache auseinandersetzen.
    Mittlerweile können Sie sogar direkt aus Ihrem InstagramBusinessprofil Werbung schalten.

Instagram ist blebt fĂŒr und von Fotos und Videos.

Es gibt ein paar interessante Statistiken (Stand 2020), welche keineswegs zu ignorieren sind:

  • Es gibt weltweit mehr als 1 Milliarde Nutzer.
  • Instagram ist die Nummer 6 der meistgenutzten sozialen Netzwerke.
  • Storys werden tĂ€glich von 500Millionen Menschen genutzt.
  • 56% Der Nutzer sind weiblich.
  • Sechs von zehn Erwachsenen nutzen Instagram.
  • 60% der Nutzer, entdecken neue Produkte zuerst auf Instagram.
  • Instagram Nutzer verbringen im Durchschnitt bis zu 28 Minuten auf der Plattform.
  • 70% aller Instagram BeitrĂ€ge werden nie gesehen- Weil es einfach ein Overload an Usern und Posts gibt!
  • Im Vergleich zu allen anderen Sozialen Netzwerken hat Instagram zwar die höchste Beteiligungsrate, aber eben auch, das 70% aller BeitrĂ€ge nie gesehen werden.
    Außerdem ist die Reaktionszeit nach 1ca 6 Stunden abgeklungen- das ist insofern interessant, wenn Sie spĂ€ter einmal Influenzer engagieren sollten.
  • Posts mit einer Ortsangabe erhalten 79% mehr Beteiligung.
  • In 2019 generierten Fotos 36% mehr Beteiligung als Videos.
    In 2020 haben Videos schon 2x mehr Beteiligung als Fotos erreicht.
    Bis 2020 werden 82 Prozent aller Onlineinhalte Videos sein!
  • Fotos mit Gesichtern erhalten 38% mehr likes!
  • Dienstag und Donnerstag sind die Tage mit dem höchsten Beteiligungsraten.
  • 85 aller Videos werden zunĂ€chst ohne Sound betrachtet!
    Quelle: Statista

Videos halten User lĂ€nger auf der Plattform „Instagram“, was wiederum bedeutet, das Instagram findet: Sie machen damit einen guten Job- und gibt Ihnen zusĂ€tzliche Power!
Das bedeutet: der Algorithmus ist so programmiert dass, wenn viel Interaktion mit Ihren BeitrÀgen herrscht, dann belohnt Sie Instagram mit mehr Sichtbarkeit.

WIE IST INSTAGRAM ZU NUTZEN?

​Hier gilt die Regel – mit einer kleinen Ausnahme:- je mehr desto besser- aber QualitĂ€t bitte!

Ich sage Ihnen eines: Wenn Sie Fans bei Instagram haben, denn wollen die alles von Ihnen haben/sehen.

Das bedeutet, je mehr und öfters Sie etwas posten und am besten in allen Varianten- Storys, Bilder, Videos, IGTV, desto besser- ABER:
Es muss sich dabei auch um qualitativen Inhalt handeln.

Meine Empfehlung: Lieber nur einen geilen Beitrag pro Tag, als zehn schwache BeitrÀge!

Außerdem:
Nicht perfekt aufbereitet, supergeile Fotos zÀhlen, sondern authentisches Material.
NatĂŒrlich hĂ€ngt das von Ihrer Branche ab, wenn Sie Fotograf sind, sollten die Fotos definitiv beste QualitĂ€t haben!

Doch verwackelte, oder verschwommene Bilder und Videos gehen gar nicht!

Eine gewisse QualitĂ€t sollte immer sein- aber nicht immer mĂŒssen es teurere Studioaufnahmen sein.

Ich behaupte mal, dass jedes Unternehmen auf Instagram vertreten sein kann und sollte- zumindest solange genutzt werden, bis feststeht, dass absolut niemand Ihrer Kunden dort vertreten ist oder sich dort nicht akquirieren lÀsst und Sie nur Zeit und Ressourcen damit verschwenden.

Der Anfang

Nachdem Sie sich angemeldet haben, können Sie ein Foto als Profilbild verwenden und eine Beschreibung, Nutzernamen und sogar Webadresse und einen Steckbrief verfassen.

Diese ganzen Angaben nennt man umgangssprachlich „BIO“

  • Die Bio nennt man das was Sie sehen, wenn man Ihr Profil aufruft.
  • Sie können bei der Erstellung auch Emojis verwenden. Doch bitte in Maßen und „es muss zu Ihnen passen“.
    FĂŒr Restaurants oder Hotels gibt es z.B. diverse Emojis, welche sich dafĂŒr eignen sollten.

In den Einstellungen bei Instagram sehen Sie, dass Sie die Instagram Business Tools nutzen können, das ist definitiv Ihre Option, denn fĂŒr ein Unternehmen geht definitiv nur ein Business Account.
Keine Angst, der ist völlig kostenlos, aber bietet einige weitere Vorteile. Sie können noch leichter kontaktiert werden und haben diverse Möglichkeiten Ihre Statistik einzusehen und Werbung zu schalten.

Achja: Ganz wichtig: stellen Sie Ihren Account nicht auf privat, sonst sieht Sie keiner, ist ja klar!

PRIVAT ODER ÖFFENTLICHES POFIL

Es hÀngt nur von einer Sache ab, ob Ihr Account privat sein sollte:

Wollen Sie gefunden werden, etwas verkaufen, bekannt werden oder nicht?

Wenn Sie ein Unternehmen oder Marke haben, welche durch ExklusivitĂ€t glĂ€nzen möchte, den Hauch von Extravaganz haben will, dann kann das eine interessante Marketingaktion sein. Doch dafĂŒr mĂŒssen Sie doch erst einmal Publikum haben. Das bekommen Sie durch Traffic von außerhalb. Von Menschen, die wissen, wer Sie sind und Ihnen folgen wollen oder innerhalb durch Instagram mit Hashtags, dem folgen von anderen Accounts usw.

Sicherlich- es gibt Accounts mit zehntausenden oder gar hunderttausenden von Followern, welche privat sind, also niemand von außen etwas sehen kann- aber diese Accounts existieren schon lĂ€nger und sind vermutlich nicht mit Ihnen zu vergleichen und waren zu 99% zuerst auch erst öffentlich.

Ausnahmen gibt es ĂŒberall- aber um Geld zu verdienen, neue Kunden zu gewinnen oder Aufmerksamkeit zu generieren- mĂŒssen Sie sichtbar sein, alles andere ist Quatsch!

Tipps zum Profilbild und Logo

Wasserzeichen und Logos

Benutzen Sie niemlals ein Wasserzeichen, das stört das Gesamtbild und ist nicht „teilenswert“.
Logos bilden zwar der Markenbildung und es wĂ€re einerseits Schade, wenn man Ihre Bilder teilt und niemand weiß, dass es von Ihnen ist. Doch seien Sie kreativ und lassen Sie das Logo auch mal weg.

Wichtige Tipps:

Instagram ist eine Plattform zum Spaß haben, schmunzeln und sich gegenseitig anzuschauen. Da passt plumpe Werbung oder spießiges Gehabe nicht hinein! 

  • Sie können unter einem Beitrag eine Beschreibung und bis zu 30 Hashtags zu einem Posting hinzufĂŒgen und etwas dazu sagen, doch vermeiden Sie plumpe SprĂŒche

  • FĂŒgen Sie Hashtags nicht beim Bild oder Video selber hinzu, sondern direkt als ersten Kommentar, das sieht einfach besser aus!
  • Allgemein kann gesagt werden, dass man plumpe Werbung mit plumpen AnmachsprĂŒchen vergleichen kann, es gilt sie zu vermeiden und ein wenig eleganter vorzugehen

    Wie bei einem Date
 Ein bisschen prÀsentieren, miteinander flirten und irgendwann, wenn Vertrauen hergestellt ist, kann man sagen, was man eigentlich will!
  • Sie können in den Einstellungen vornehmen, dass ein Foto, welches Sie auf Instagram hochladen- automatisch auf FB geteilt werden soll, was ein wenig Arbeit spart.
    Doch achten Sie darauf, dass es auch gut aussieht!

Tipp fĂŒr lokale Unternehmen

Wenn Sie möchten, dann wird der Ort, von wo aus Sie Ihren Beitrag gepostet haben- oberhalb des Fotos angezeigt, wie gesagt: wenn Sie möchten. Gehen Sie dazu in die Einstellungsmöglichkeiten und aktivieren es.
Insbesondere fĂŒr lokale Unternehmen ist das klasse, da Ihr Beitrag dann Personen angezeigt wird, welche sich auch in der NĂ€he befinden.
So locken Sie dann jede Menge Menschen auf Ihr Profil.
Den Ort holt sich Instagram ĂŒbrigens von Facebook!
Falls Sie also ein örtliches Unternehmen haben und nicht bei der Facebookmap vertreten sind, so reichen Sie diesen Ort dort ein, damit Sie sich und Ihre BeitrÀge darunter markieren können.
Ansonsten nehmen Sie einfach nur Ihre Adresse!

Bild bearbeiten

  • Ihr Bild können Sie entweder direkt in Instagram bearbeiten, mithilfe einer App oder aber auch am PC oder Laptop und dann auf das Handy ĂŒbertragen.
    Falls Sie es auf dem Laptop haben: Entweder senden Sie es sich per E-Mail und öffnen den Anhang dann ĂŒber Ihr Emailprogramm auf dem Handy oder Sie nutzen einen Onlinespeicher wie den von Google Drive.
  • Sie können auch mithilfe von Bluetooth oder einem Kabel Ihre Bilder vom PC/Laptop aufs Handy ĂŒbertragen oder falls Sie ein IPhone und Mac haben, dann ist es sowieso schon in iTunes enthalten. Ansonsten installieren Sie sich ITunes auf dem PC.

Hashtags

WICHTIG IST:
NUTZEN SIE HASTHAGS
# 
IN JEDEM FALL!

Machen Sie dazu folgendes:
Sie posten ein Bild und „Hastaggen“ dann Wörter, welche mit diesem Bild in Verbindung stehen- und Hashtags, welche andere Menschen dann auf Ihre Instagramseite locken.

Beispiel:
Sie sind ein Friseur- dann können Sie #Extensions #Frisureninspirationen #langhaarfrisuren usw. eingeben.

Wenn Sie dazu Inspirationen und Ideen brauchen, tippen Sie einfach auf das Suchsymbol in der App und geben einen beliebigen Suchbegriff- ruhig auch als Hashtag ein- dann erhalten Sie jede Menge Suchergebnisse, klicken einfach auf ein beliebiges Bild und schauen sich die Hashtags an, welche sich dort schonmal jemand ausgedacht hat.

Sie können auch Hashtags abonnieren, also folgen- dann erhalten Sie eine Menge VorschlÀge und können sich daran bedienen.

„reposten“ Sie ein Foto oder Video von jemanden nur dann, wenn Sie die Erlaubnis dazu haben und „Taggen“ ( mit dem @ Zeichen ) dann den Profilinhaber- DIESER bekommt dann eine Nachricht.
Das Taggen ist einfach nur ein @ mit dem Namen des Seitenbetreibers: @neukundenheld

Taggen Sie andere Instagramprofile- welche die gleiche Zielgruppe haben, aber in keiner direkten Konkurrenz zu Ihnen stehen.

Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Zusammenarbeit immens.

Beispiel:

  • Besitzen Sie, beispielsweise eine Autowerkstatt, dann kommen Seiten/Profile infrage, welche mit Autos, Tuning usw. zu tun haben.
  • Wenn Sie ein Foto von einem coolen Autoradio posten, nutzen Sie dazu Hashtags wie: #geilemucke #tuning #autoverrĂŒckt – was auch immer Ihnen einfĂ€llt

MEGATIPP ZU FOLLOWERN

Sie können maximal 7500 Personen folgen- das mĂŒssen Sie erst einmal erreichen!

Nutzen Sie es also aus- Folgen Sie vielen Accounts Ihrer Zielgruppe oder Ihrem Ort, so wird Ihnen auch „meistens“ gefolgt!

 

Die besten Zeiten zum posten

Ist es wichtig, wann ein Post gemacht wird?

Ja und nein, denn je mehr Nutzer online sind, desto höher ist auch die Chance, dass Ihr Beitrag gesehen, geteilt und gelikt wird. Und wie Sie mittlerweile wissen, profitiert Instagram davon, wenn Nutzer aktiv sind und Instagram lÀsst Sie dann wiederum davon profitieren und zeigt Sie öfter und mehr, als wenn Sie nur einmal in der Woche etwas veröffentlichen.

Sollte ein Beitrag von Ihnen zwar schon etwas Àlter sein, so kann es trotzdem sein, dass er -aufgrund der Relevanz- anderen Menschen angezeigt wird- das erkennt Instagram ganz automatisch!
Dennoch empfiehlt es sich herauszufinden, wann Ihre Zielgruppe am hÀufigsten online ist und dann zu posten.

Anhand Ihrer Zielgruppen Analyse haben Sie eine genaue Vorstellung davon, wer Ihre potenziellen Kunden sind und mithilfe folgendem Tipp, wissen Sie, wann Sie am allerbesten posten können.

Laut Studien, sind die besten Zeiten, direkt nach dem Mittagessen- zwischen 11:00 und 13:00 Uhr, sowie am Abend von 19:00 bis 21:00 Uhr.
Quelle: https://later.com/blog/best-time-to-post-on-instagram/

Posten Sie an diesen Zeiten auf jeden Fall!
Testen Sie aber so viel wie es geht, denn fĂŒr jede Zielgruppe kann eine andere Zeit besser sein.

Ein weiterer Hinweis:

  • Die meisten Interaktionen finden bei Instagram in den ersten 3-6 Stunden nach dem posten statt, danach ist der Beitrag nicht mehr interessant. Laut Statistiken werden 70% aller BeitrĂ€ge ĂŒberhaupt niemals gesehen!
  • Das heißt, Sie können alle 3-6 Stunden ein neues Bild/Video posten!
  • Denn Instagram zeigt den Leuten nicht nur, was Sie gerade eben erst gepostet haben, sondern auch, was fĂŒr ihn relevant ist.

WAS SIND STORYS

​Storys also Geschichten sind BeitrĂ€ge aller Art. Es ist vollkommen egal was fĂŒr einen Beitrag Sie sich als Story ĂŒberlegen, die Story existiert nur 24h, dann wird sie automatisch gelöscht.

Es ist seit einiger Zeit mit das meistgenutzte Format auf Instagram und auch Sie sollten es exessiv nutzen!
Storys werden öfter angesehen und auch lÀnger angesehen- das mag Instagram!

  • Sollten Sie irgendwann einmal in den Genuss kommen und 10.000 Follower zu besitzen, dann können Ihre Follower bei einer Story nach oben wischen und kommen damit auf einen Link Ihrer Wahl.
  • Das ist interessant, wenn Sie z.B. Ein Gewinnspiel veranstalten wollen, auf ein Angebot hinweisen oder einen anderen Grund haben, auf Ihre Webseite, Facebookseite oder wo auch immer hinzuverweisen, haben.

Interessante Fragen:

  • Warum gibt es nur so wenig Linkmöglichkeiten auf Instagram?
  • Warum erlaubt Instagram nur so wenig Links und beschrĂ€nkt es so dermaßen?
  • Warum kann man nicht einfach in jeden Kommentar etwas reinposten?

Aus zwei GrĂŒnden:

  1. Macht Instagram natĂŒrlich viel mehr Geld damit, wenn die Nutzer im Instagram Universum bleiben und nicht sofort wieder verschwinden.
    Sprich- je mehr Menschen, desto lÀnger auf Instagram bleiben, desto mehr Werbeanzeigen in den verschiedensten Formaten können ausgespielt und den Nutzern angezeigt werden.
  2. Es wĂŒrde dann nur noch alles zugespammt werden und das wĂ€re echt Ă€tzend.

Megatipp:

Kreieren Sie jeden Tag 10-20 Stories! Ja, richtig gehört! Lassen Sie die Nutzer konstant und LANGE auf der Plattform!
Doch wie bereits erwÀhnt: QualitÀt vor QuantitÀt!

LIVE

  • Nutzen Sie unbedingt, so oft es geht die Livefunktion aus. Denn dann werden viele Ihre Follower benachrichtigt, dass Sie Live sind, was zu viel Interaktion fĂŒhren kann.
  • Sie können das Video danach speichern und spĂ€ter als Highlight in Ihrem Profil speichern. Damit es auch weiterhin aufrufbar ist.

WACHSEN SIE:

​Folgen Sie vielen anderen Mitgliedern, speziell aus Ihrer Stadt oder Branche und vor allem anderen Profilen mit der gleichen Zielgruppe wie der Ihren.

Um diese zu finden, tippen Sie auf das Suchsymbol und dann tippen Sie auf das Feld, wo Sie Text eingeben können- dann erscheinen weitere Optionen- dort tippen Sie auf das letzte Symbol- damit suchen Sie Orte in der NÀhe- wÀhlen Ihren aus und et voila werden Ihnen jede Menge BeitrÀge angezeigt.

Also wie bereits erwÀhnt- Tippen und klicken Sie sich als erstes mit einem Test-Profil durch, um sÀmtliche Funktionen kennen zu lernen.

  • Üblicherweise, (oder zumindest sehr oft) folgen die Menschen einem, wenn man ihnen auch folgt.
    Folgen Sie einfach möglichst vielen Menschen in Ihrer Stadt. Oder Menschen aus Ihrer Nische/Branche.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, Anzeigen zu schalten, um die Gefolgschaft zu erhöhen.
  • Sie können auch den Weg ĂŒber Influenzer nehmen, das bedeutet, Sie suchen sich Profile von Leuten aus der NĂ€he, welche schon eine große Nutzeranzahl haben, diese können Sie direkt kontaktieren ĂŒber die Nachrichtenfunktion.
    Sie erkennen Influenzer definitiv daran, dass Sie offen fĂŒr GeschĂ€fte sind, wenn eine E-Mail in der Bio enthalten ist oder dort sogar eine kurze ErwĂ€hnung diesbezĂŒglich steht.

Eine weitere Möglichkeit, welche fĂŒr einige Unternehmen interessant sein kann, ist es, einen Beitrag ( gegen Bezahlung ) an eine etwas grĂ¶ĂŸere Instagramseite/Profil zu versenden, damit diese diesen Beitrag erwĂ€hnt, repostet oder einen eigenen Beitrag erstellt, wo man Sie und Ihr Profil erwĂ€hnt.

Beispielsweise:

  • Sie sind ein Friseursalon und machen Hochzeitsfrisuren, dann suchen Sie nach einem Profil, welche tolle Frisurenideen postet. Mit diesem nehmen Sie dann Kontakt auf und fragen, ob er Sie hastaggen und erwĂ€hnen kann- NatĂŒrlich ist die Voraussetzung, dass Sie einen einigermaßen interessanten Content haben, der sich auch lohnt geteilt oder erwĂ€hnt zu werden.
  • Sobald dies geschehen ist, machen Sie einen Screenshot von dem Beitrag wie Sie erwĂ€hnt werden und gehen zu einem noch grĂ¶ĂŸeren Account/Profil und stellen die gleiche- natĂŒrlich total liebe Anfrage „ Hey, wĂŒrdet Ihr mich erwĂ€hnen“ oder ich arbeite bereits mit Seite xyz- und glaube, dass wir auch gut zusammen passen könnten. etc. und zeigen gleichzeitig auch den Screenshot mit dem Argument- Hier guck mal: Seite xyz hat mich sogar schon erwĂ€hnt

    Und dann machen Sie wieder einen Screenshot davon und gehen zu einem weiteren Instagram Profil mit noch mehr Followern.

Das bewirkt dann, dass die ganzen Follower, auf Sie aufmerksam werden!

  • Achten Sie darauf, dass Sie bei Ihrer Zielgruppe bleiben und falls Sie ein lokales Unternehmen haben- in Ihrer Stadt. Ihnen nĂŒtzen vermutlich keine Follower aus einem anderen Teil von Deutschland- auch wenn Sie weltweite Follower haben werden, so sollten Sie sich auf örtliche Influenzer konzentrieren.
  • NatĂŒrlich lĂ€sst es ich nicht vermeiden, dass Menschen aus der ganzen Welt zu Ihren Followern gehören und Sie mĂŒssen diese ja nicht entfernen- ausgenommen es sind Fakefollower, das sollten sie zur Sicherheit tun, auch wenn Instagram das mittlerweile erkennt und es Ihnen nicht mehr schadet.

Vergessen Sie dabei nicht die anderen Unternehmen in Ihrer Stadt– helfen Sie sich gegenseitig zu wachsen und zu erwĂ€hnen- man nennt sowas auch Shoutout for Shoutout- Sie erwĂ€hnen ein anderes Unternehmen und dieses macht das gleiche- man empfiehlt sich gegenseitig.
Folgen Sie sich gegenseitig und interagieren Sie mit Besuchern der jeweils anderen Seite, damit Besucher Ihnen und dem anderen Unternehmen folgen. NatĂŒrlich machen Sie das nicht mit der Konkurrenz, sondern mit Unternehmen welche die gleiche Zielgruppe haben.

Fazit:

Probieren Sie alles in der App aus, nehmen Sie sich die Zeit, ich verspreche Ihnen innerhalb von einer Stunde haben Sie genau kapiert wie Instagram funktioniert!

Nutzen Sie Instagram so intensiv wie möglich, denn dieses soziale Netzwerk gehört, auch in Deutschland, zu den Top Playern.
Und bis Sie festgestellt haben, dass Ihre Zielgruppe sich evtl. NULL auf der App aufhĂ€lt oder sich dort von Ihnen, Ihrem Profil oder Ihrer Werbung ansprechen lĂ€sst- sollten Sie alles daran setzen Ihren lokalen Markt dafĂŒr zu dominieren!

 

DER EINFACHSTE TRICK UM NEUE FOLLOWER ZU BEKOMMEN:

​Schalten Sie Werbung!

FĂŒr „fast“ garantierte Follower ohne viel MĂŒhe (außer die Interaktion spĂ€ter, die MUSS sein) können Sie die Follower auch praktisch durch Werbung akquirieren- aber wieder sage ich: Der Content muss gut sein!

Sehr wirksam fĂŒr schnelle Follower:

Full Boost Strategie

​Follow, Like, Like, Like!

Folgen Sie einem Account und Liken Sie die neusten drei Bilder!

Mindestens einer von 4 folgt Ihnen danach auch!

Die Aufwendigste Strategie- dafĂŒr aber sehr nachhaltig:

Follow, Like, Like, Like und dann noch mit einer direkten Nachricht die Leute anschreiben- dies kann die Chance von 4zu1 auf 4zu3 steigern!

Anmerkung:
Fremde Accounts sind eher dazu bereit, mal einen Beitrag zu liken, als Sie direkt in deren eigenen BeitrÀgen zu erwÀhnen- bitte niemals Druck machen!


AB HIER BEGINNEN DIE PROFITIPPS

Der Leitertrick

​Damit Ihr Account/BeitrĂ€ge möglichst von vielen Menschen gesehen wird, sind die richtigen Hashtags erforderlich, sowie Interaktionen- denn, wenn viel Interaktion herrscht, zeigen Sie Instagram damit, dass Ihr Beitrag auch fĂŒr andere Menschen interessant sein könnte und macht dafĂŒr macht Instagram Sie insgesamt ein wenig sichtbarer.

Doch manche Hashtags sind stark umkÀmpft und jeden Tag kommen neue BeitrÀge dazu.

  • Angenommen Sie haben ein Beitrag und wollen den Hashtag #fitness benutzen, um ĂŒber diesen Hashtag sichtbar zu werden- dann mĂŒssen Sie mit ca. 280.615.435 weiteren BeitrĂ€gen um die Aufmerksamkeit kĂ€mpfen
 ein völlig sinnloses Unterfangen.
  • Fangen Sie an mit einem Hashtag, wo es noch nicht so viele BeitrĂ€ge zu gibt. Z.B. #fitness4all -> unter diesem Hashtag gibt es gerade einmal 9620 BeitrĂ€ge!
  • Wenn Sie Hashtags verwenden, welche nicht so ĂŒberlaufen sind und dann Interaktionen haben, können Sie nach und nach auf Hashtags mit grĂ¶ĂŸerer Beitragsanzahl umsteigen- Wie auf einer Leiter.
  • Doch es kann auch sein, dass es schon völlig reicht, sich in der einen oder anderen kleineren Nische festzusetzen.

Der kontroverse, aber Effektive Trick ( nicht zu empfehlen )

  1. Suchen Sie sich Influenzer in Ihrer Nische und folgen Sie 100 seiner Follower- dies sende eine Nachricht und Ihnen wird evtl. auch zurĂŒckgefolgt.
  2. Warten Sie einen Tag und entfolgen Sie allen wieder- Wiederholen Sie Schritt 1.
  3. So können Sie konstant 10-25 neue Follower pro Tag dazugewinnen.
  4. Ja, Sie können denen auch weiterhin folgen- aber auf Dauer sieht es viel besser aus, wenn 10.000 Menschen Ihnen folgen- aber Sie selber nur ein paar Hundert, als auch 10.000


Reichweitenleiter

Wenn Sie mit Influenzern oder anderen Accounts die grĂ¶ĂŸer sind als Sie zusammenarbeiten, dann machen Sie einen Screenshot davon und senden diesen zu einem noch grĂ¶ĂŸeren Account!

  • Schreiben Sie etwas wie „Hey ich arbeite bereits mit Account xyz zusammen- ich glaube wir könnten auch gut zusammenpassen!
  • Wenn dieser Sie erwĂ€hnt, likt, folgt oder wasauchimmer- so machen Sie wiederum auch davon einen Screenshot und gehen wiederum zu einem noch grĂ¶ĂŸeren!

So können Sie Schritt fĂŒr Schritt mehr Follower bekommen.

Influenzer bezahlen

​Viele machen den Fehler und bezahlen viel Geld an einen Influenzer mit sehr vielen Followern.

Z.B. 1Mio Follower fĂŒr 1000€.

  • Viel besser ist es jedoch 20 Influenzer zu finden, mit jeweils nur 50.000 Followern.
  • BetrĂ€gt der Preis dann 50€ fĂŒr einen Shoutout sind das gerade einmal 400€.

Fazit: Lieber mit mehreren kleinen Influenzern zusammenarbeiten, als einem Großen!

  • Wenn ein Influenzer keinen Shoutout machen möchte oder Ihnen nicht folgen will- so ist er evtl. bereit fĂŒr kleineres Geld Ihre BeitrĂ€ge zu liken!

Hashtag:
Ja, nutzen Sie entweder IMMER alle 30 oder wenn so viele bei Ihnen keinen Sinn machen, dann eben nur die Sinnvollen! Je mehr Hashtags, desto mehr potenzielle Follower können Sie erreichen!

  • Nutzen Sie trendige Hashtags

Damit können Sie, falls es bei Ihnen passt natĂŒrlich, ein paar Follower abstauben!

Trendige Hashtags finden Sie, wenn Sie auf der Explorerpage die Bilder durchsuchen und die Hashtags anschauen. Evtl. ist ja etwas dabei.

Hier einmal die 100 Top Hashtags:

https://top-hashtags.com/instagram/

FĂŒr Hashtag Ideen (leider nur auf englisch)

https://www.tagblender.net/

 

Tipp fĂŒr Interaktionen

Schreiben Sie neben dem Bild (oder als Text innerhalb eines Bildes oder Videos):
„Markiere jemanden, der so ist“ oder „Markiere jemanden der das sehen muss“ usw.

Nehmen Sie SĂ€tze, welche zu einer bestimmten Art von Interaktion auffordern!

Ähnlich:

  • Like, wenn du das toll findest!
  • Folge mir, wenn du mehr sehen willst!
  • Double Tap, wenn das dein Ding ist


Anmerkung:
Warum kann es sein, dass Sie sÀmtliche Strategien verfolgen und dennoch kaum Follower dazu bekommen oder keinerlei Interaktion mit Ihren BeitrÀgen stattfindet?

Ganz einfach, dann ist Ihr Inhalt schlecht!

  • Ihre Bilder sind nicht qualitativ hochwertig genug.
  • Es sind immer dieselben BeitrĂ€ge.
  • Videos wo nur gequatscht wird, aber kein Untertitel eingestellt ist.
  • Kein roter Faden erkennbar ist.
  • Sie sind nicht authentisch!

Sie können nicht, einmal ein Bild von Ihrem Hund und ein anderes Mal ein Bild von einer Batterie und im nÀchsten Post wieder ein Bild von Ihnen, wo Sie doof gucken posten!
Außer Sie verkaufen Batterien an Hunde
.

Nein, Sie benötigen keinen redaktionell, perfekt aufgemachten Inhalt und alles muss perfekt wie eine Sinfonie auf einander abgestimmt sein, doch Hand und Fuß sollte es schon haben!

Weitere Hacks

Noch einmal zur Verdeutlichung:
Instagram, genauso wie Facebook sind darauf ausgelegt, dass die Nutzer so viel Zeit wie nur irgendwie möglich auf deren Plattformen verbringen- das sollten sie IMMER im Hinterkopf behalten!

Helfen Sie also Instagram dabei!

  • Veranstalten Sie Gewinnspiele, Umfragen und fordern zu Interaktion auf!
  • Schreiben Sie Direktnachrichten, teilen Sie, folgen Sie, kommentieren Sie, schauen Sie sich Videos an und posten Sie regelmĂ€ĂŸig und konstant (aber nicht zu den selben Zeiten).
  • Des Weiteren: Interagieren Sie mit relevantem Content, damit Sie Ihre Zielgruppe und umgekehrt im Blick behalten!
  • Posten Sie BeitrĂ€ge, Galerien, Videos, Storys usw.

Und ganz wichtig: Jedes neue Feature bei Instagram ( Momentan ist es Reel )wird mehr gepusht als andere, das sollten Sie dann immer nutzen!

 

Supertrick: – eine Variation der Leiterstrategie

​Nutzen Sie die 10/10/10 Strategie:

Nutzen Sie alle 30 Hashtags aus, aber mit einer leichten Variation der Leiterstrategie.

  • Sie nehmen einen Beitrag und teilen die Hashtags in 3×10 Hashtags auf.
    In Hashtags die noch nicht so oft verwendet wurden 10.000 bis 50.000x.
    In Hashtags mittlerer GrĂ¶ĂŸe 50.000 bis 200.000x.
    Und in Hashtags die schon sehr oft benutzt worden sind: 200.000 – 2.000.000x.
  • Sobald Sie Interaktionen haben- krĂ€ftig liken, folgen und Nachrichten schreiben!

Relevante und verwandte Hashtags können Sie hier entdecken:
https://displaypurposes.com/

Hashtags finden TOP SECRET Tipps

Es ist elementar wichtig und absolut entscheidend, dass Sie die besten Hashtags finden und nutzen. Hier einige Tipps, welche kaum bis nirgendwo sonst auftauchen.

  • Finden Sie Influenzer, welche RegelmĂ€ĂŸig auf der Explorerpage landen und nutzen Sie auch diese Hashtags- oder zumindest sollten Sie sich davon inspirieren lassen!
    Dann nehmen Sie diesen Hashtag und geben Ihn auf der Seite ein.
  • Relevante und verwandte Hashtags können Sie hier entdecken:
    https://displaypurposes.com/
  • Kopieren Sie sĂ€mtliche Wörter aus der Bio- von allen relevanten Influenzern, Ihren Followern und Konkurrenten. Speichern Sie alles in eine Textdatei ab ( keine Reheinfolge nötig ). Nun geben Sie alles in einen Wortwolken-Generator ein https://wordart.com/create. Sie sehen nun, welche Wörter am öftesten erscheinen und dadurch auch fĂŒr Sie, sehr viel Sinn machen könnten!

Im Gegensatz dazu: Vermeiden Sie es unbedingt, unrelevante Hashtags zu verwenden!!!!

Tipp Hashtag Variation:

Nehmen Sie nicht immer dieselben Hashtags#, sondern rotieren Sie mit anderen relevanten. Zumindest solange, bis Sie herausgefunden haben, womit Ihre Zielgruppe am besten zu erreichen ist.

Tipp 2 fĂŒr Profis:

  • Wenn Sie erfolgreich mit Instagram sein wollen, dann empfehle ich JEDEN Blog und jede Webseite die mit diesem Thema zu tun haben, zu abonnieren und TÄGLICH zu lesen!
  • Nutzen Sie dazu die Mittel und Wege aus dem Kapitel News& Trends!

Wichtige Anmerkung: Keine Panik, wenn Sie Follower verlieren!

Jedes Mal, wenn Sie einen Beitrag posten, kann es sein, dass Sie ein paar Follower verlieren, das ist völlig normal und kein Grund zur Panik.

Die Zeit

Ja, die richtige Zeit zu treffen kann schon helfen, doch Instagram entscheidet, wann einer oder alle Ihrer Follower Ihren Post zu sehen bekommen!

Instagram entscheidet, ob er interessant ist oder nicht!

  • Theoretisch könnten Sie Sonntagnacht etwas posten und am Montagabend erhalten Sie die meisten Reaktionen- auch wenn die meisten Reaktionen eigentlich innerhalb der ersten 3-6 Stunden kommen und 70% aller BeitrĂ€ge nie gesehen werden!!!
  • Instagram möchte, dass jeder mit Instagram zufrieden ist und versucht zu entscheiden, wann- Sie was- zu sehen bekommen!

Ja, das Verhalten des Nutzers auf Instagram spielt auch eine Rolle, aber genau das ist es, was alle anderen auch nicht genau wissen. Denn niemand weiß genau, wie der Algorithmus funktioniert.

Algorithmus Hack:

Nun, da Sie wissen, was alles passieren kann, verrate ich etwas Weiteres:
Versuchen Sie innerhalb der ersten 10 Minuten so viele Likes und Shares zu erhalten wie es geht!

So könnten Sie zu einem „trending“ werden und es evtl. auf die Explorerpage schaffen!

Statistik Hack

Schauen Sie in Ihren Statistiken nach, wann Ihre Follower am aktivsten sind- dann auf jeden Fall posten!

Content Hack

  • ​Großartige BeitrĂ€ge lassen Sie etwas fĂŒhlen!
  • Kreieren Sie jeden Beitrag so, als sollte dies Ihr Magnus Opus werden!

Dschungel Hack

Ja, ich sage es vielleicht doppelt, aber kann nicht genug beteuern, wie wichtig es ist, sich im Dschungel auszukennen!

Wer kennt sich am besten im Dschungel aus?
Vermutlich ein Affe richtig?

Ok, wir nehmen einfach mal an, es ist ein Affe 🙂

Warum kennt er sich am besten im Dschungel aus?
Weil er einfach alles und jeden kennt, jeden Stein, Ast und jedes Tier!

Das bedeutet, der Affe kann sich alle Vorteile verschaffen, aber auch nur weil er gewissermaßen „der Professor“ des Dschungels ist.

Worauf ich hinauswill:
Werden Sie zum Professor des Dschungels Instagram!

Versuchen Sie alles herauszufinden- Studieren Sie, testen Sie, Analysieren Sie und wiederholen Sie es nochmal!

ALLES, damit Sie einen Wettbewerbsvorteil gegenĂŒber allen anderen Nutzern haben!

Powerlikes

  • ​Sind nichts anderes als ein Like eines Influenzers mit einer großen Fanbase von mindestens 20.000 Followern.
  • Erhalten Sie von Ihm ein Like kurz nach den ersten Minuten der Veröffentlichung, stehen die Chancen sehr gut, sogar auf die Explorerpage zu kommen!
  • Diese Strategie ist toll, dennoch sollten Sie nach ein paar Monaten Ihren Influenzer wechseln, damit Sie weitere Follower erreichen, welche der bisherige Influenzer nicht hatte.

Der Powergiveway trick

Geschenk/ bzw. Wettbewerbe mit einem großartigen Preis, sind der Renner.

Doch anstatt selber einen Gewinn zu kaufen und nur die eigenen Follower anzusprechen, können Sie sich mit anderen Profilen der gleichen Zielgruppe zusammentun.

Die Bedingungen sind dann folgendermaßen:

  • Eine Person muss, z.B. eine Aktion ausfĂŒhren.
  • Zuerst muss diese Person ein Bild auf Ihrem Profil liken und Ihnen folgen, dann muss sie zu einem weiteren Account gehen und diese Aktion wiederholen- das kann bis zu 20x gemacht werden- also mit insgesamt 20 Accounts, die zusammen mit Ihnen solch ein geiles Gewinnspiel auf die Beine stellen!
  • In diesem Falle, kann der Preis auch richtig groß sein, weil jeder etwas dazu legt und der Aufwand fĂŒr den Nutzer groß ist.
  • Auf diese Art können Sie innerhalb kĂŒrzester Zeit Ihre Followeranzahl explodieren lassen.

 

Interaktion

Jeder möchte gerne viele Follower haben, aber nix dafĂŒr tun, doch diejenigen, welche sogar mit Ihren Followern schreiben, BeitrĂ€ge kommentieren und sich so richtig, richtig MĂŒhe geben- Das sind genau diejenigen, welche eine starke Fanbase haben!

Eine starke Fanbase ist viel wichtiger, besser und auch lukrativer, als nur die bloße Anzahl an Followern!

Was bringen Ihnen denn 50.000 Follower und keine VerkÀufe?
Dann lieber nur 1000 Follower, aber jede Woche ein paar Sales!

Info: Interaktionsraten

  • Die Interaktion Ihrer Follower, kann als Großartig beschrieben werden wenn 5% Ihrer Follower auf Ihre BeitrĂ€ge reagieren! ( Stand 2019 )
  • ( 2020 ) Mittlerweile geht man im Durchschnitt davon aus, dass 2% eine sehr gute Interaktionsrate ist.

Außerdem:
Jeder Post ist nach 3-7 Tagen, praktisch fĂŒr immer irrelevant!
Dies hat aber den Vorteil, Sie können diese nach z.B. 2-3 Monaten Reposten!

INTERAKTIONSRATEN MESSEN und aufschreiben nicht vergessen!!!

Spezialtipp fĂŒr Kommentare und Sichtbarkeit

Versuche ĂŒberall, wo es fĂŒr dich Sinn machen wĂŒrde, als LETZTES einen Kommentar zu hinterlasssen.

ErklÀrung:
Angenommen du findest einen Influenzer, dessen Follower deiner Zielgruppe sind, dann wĂ€re es doch geil, wenn die Follower jedesmal deine Kommentare sehen wĂŒrden?1

Das ist sogar ganz einfach zu schaffen:
Du musst nur als letztes kommentieren- denn die letzten Kommentare werden, zusammen mit den besten Kommentaren als erstes angezeigt!

Außerdem gibt es dir den Vorteil- vielleicht noch nicht am Anfang- der beste Kommentar zu sein, denn der Kommentar, der am sichtbarsten ist, erhĂ€lt zusĂ€tzliche Likes.

Das Supergeheimnis: Instagram’s Algorithmus belohnt dich mit zusĂ€tzlicher Sichtbarkeit, wenn du am meisten auf diesem Profil ( des Influenzers ) kommentierst!!!!

Webseitenklicks

  • In Ihrer Bio steht höchstwahrscheinlich Ihre Webseite, Link.tree oder Facebookgruppe/Seite.
  • Die meisten Menschen, die dort draufklicken, sind in der Regel nur die NEUEN Follower!
  • Einer der GrĂŒnde, warum Sie stĂ€ndig neue Follower benötigen!

Schockiere oder bleib ZUHAUSE!

Folgender Tipp ist nur bedingt zu empfehlen und muss wirklich zu Ihnen passen!

Machen Sie schockierende Statements!

Dies mĂŒssen keine Horromeldungen oder LĂŒgen sein. Auch mĂŒssen Sie nicht mit politisch- oder geistig krankhaften Aussagen glĂ€nzen, es geht lediglich um Aufmerksamkeit. Nennen Sie es durchaus Guerrillamarketing


Beispiel mit Auflösung:

Ich kann nicht glauben, was mir angetan wurde.
Der EisverkÀufer hat mir fast doppelt soviele Streusel auf mein Eis gemacht.

Das kann doch nicht wahr sein!
Ich habe mir die Schuhe heute Morgen doch tatsÀchlich falsch herum angezogen.

Sind denn alle VerrĂŒckt?
Ich habe keine Handyempfang mehr- wer ist daran Schuld?

Die Schlagzeile hat i.d.r. nichts mit dem eigentlichen Beitrag zu tun, sondern soll nur komplett ĂŒbertrieben- Aufmerksamkeit- generieren.

WIe bereits erwĂ€hnt, ist das nicht fĂŒr jedes Unternehmen geeignet und kommt darauf an, ob die Zielgruppe sich davon auch „positiv“ angesprochen fĂŒhlt.

Shoutouts

Ein wichtiger Tipp, wenn Sie Shoutouts machen lassen oder dafĂŒr bezahlen:
Ihr Username, also Profilname von Instagram sollte unbedingt ( ein absolutes MUSS ) sofort in der ersten Zeile stehen, wenn der Shoutout gepostet wird.

Was sollen Sie posten?

Die grĂ¶ĂŸte HĂŒrde und dennoch das eigentlich einfachste ist immer wieder die Frage: Was soll ich posten?

Die Antwort:
Das, was fĂŒr IHRE Nutzer relevant, interessant und nĂŒtzlich ist!

Ja, Sie dĂŒrfen auch einfach mal nur so ĂŒber sich selber etwas posten, denn wer Ihnen folgt, der interessiert sich vielleicht auch fĂŒr Sie persönlich. Doch Ihre Diensteistung oder Produkt ist doch nicht fĂŒr Sie selber oder?
Es ist fĂŒr die Nutzer, also Ihre potenziellen Kunden, also sollte Ihr Instagram sich auch nur darum drehen „was der Nutzer von Ihnen hat“!

Am besten ausgedrĂŒckt:
Posten Sie etwas, was fĂŒr Ihre Nutzer interessant ist, nicht wofĂŒr Sie gefunden werden wollen!

Instagram Tipp 2021

Instagram wird zunehmens anders und teilweise sehr unterschiedlich genutzt und Sie dĂŒrfen nicht vergessen- auch wenn Sie noch so sehr Ihre Dienstleistung oder Produkte verkaufen wollen, geht es bei Instagram immer nur um den Nutzer NICHT um Sie!

Deshalb sollten Sie beachten, dass es fĂŒr den Nutzer einen wahnsinnig großen Schritt und Aufwand bedeutet, WEG von Instagram und auf Ihre Webseite hin zu surfen. Der Nutzer möchte am liebsten alles nur mit einem Wisch und Weg erreichen oder loslassen. Dies ist ein Grund, warum in China die App „WeeChat“ am allermeisten genutzt wird: Die Nutzer können dort einfach alles machen, von Einkaufen, Surfen, bishin zum Banking usw.

FĂŒr Sie bedeutet dies folgendes:

  1. Es geht nicht um Sie.
  2. Posten Sie Ihren Blogbeitrag oder Informationen eher als Kommentar oder direkt als Instagrambeitrag- statt auf Ihre Webseite weiterzuleiten!

Es zeigt sich immer mehr, dass die Nutzer Instagram lĂ€nger nutzen und sich auch durch lĂ€ngere BeitrĂ€ge lesen, wenn er interessant ist ( und interessant ist nur, was der Nutzer fĂŒr interessant hĂ€lt ).

WAS IST FINSTAGRAM?

  • Finsta ist nichts anderes als ein “Fake-Account”, zusĂ€tzlich erstellt, um (meistens) seinen engsten Followern oder Freunden auch mal den totalen Quatsch zeigen kann.
  • Auch geeignet, um exklusive Inhalte zu liefern. Sei es bezahlt oder zum Feedback erhalten.
  • Dazu legen Sie einfach einen weiteren Account an und dafĂŒr sorgen, dass der Name nichts mit dem bisherigen Account zu tun hat und unbedingt auf “PRIVAT” stellen.

UPDATE 30.11.2018

Instagram hat heute die Funktion “Close Friends” veröffentlicht. Das ist eine separate Freundesliste, in der man, wie bei einem Finstagram Account, Inhalt mit nur mit ganz bestimmten Menschen teilen kann.

 

LINKS

 

Weitere Tipps und Tricks

  • Bilder können Sie mit der App Wordswag oder mit der App Canva (fĂŒr PC: www.canva.com)
    bearbeiten.
  • FĂŒr viele Follower, mĂŒssen Sie Ihre Zielgruppe kennen und mit Hashtags und gutem Content
    sorgen.
  • Folgen Sie vielen, damit Ihnen auch viel gefolgt wird!
  • Sie können https://www.grum.co nutzen, um vom Pc aus zu planen und zu posten. Jedoch
    empfehle ich das nicht, solange Sie nicht ĂŒber 10.000 Follower haben!
  • Lassen Sie sich Fotos von Kunden schicken, das steigert Interaktion- ErwĂ€hnen Sie die
    Person (mit Erlaubnis) „Hey, danke an „SABNIE“ fĂŒr dieses tolle Foto!- Hashtaggen Sie diese
    Person!
  • Beantworten Sie IMMER alle und jeden Kommentar!!!
  • Bedanken Sie sich fĂŒrs Kommentieren- sorgen Sie fĂŒr Interaktion!
  •  Schreiben Sie auch mal DM’s (Direktnachrichten) an Ihren Follower.
  •  ErwĂ€hnen Sie neue Follower in Hashtags und bedanken Sie sich!
  • Bezahlen Sie Influenzer oder tauschen Sie etwas mit Ihnen, damit Sie, bzw. Ihr Account, ein
    beliebiger Post oder Ihre Webseite erwÀhnt wird (besser die Interaktion innerhalb Insta lassen)
  • Suchen Sie aktiv nach Influenzern- Menschen mit tausenden von Followern in Ihrer Nische
    oder Stadt!
  • Bezahlen Sie fĂŒr einen bezahlten Post auch Stundenweise- es lohnt sich, wenn auf dem
    Influnezeraccount viel Interaktion herrscht!
  • Starten Sie Beziehungen und Interaktionen mit anderen relevanten Seiten/Profilen, ohne zunĂ€chst eine
    Absicht dahinter zu haben!
  • Ganz wichtig: Posten Sie keinen MĂŒll!! Je hochwertiger Ihr Inhalt ist, desto mehr Follower
    werden Sie haben und behalten.
  • Videos halten die Menschen lĂ€nger auf Instagram, und viel Interaktion genauso- sorgen Sie immer fĂŒr
    guten Content- Serien Bilder, Fortsetzungen oder/und Videos und fĂŒr Interaktion- so werden
    Sie noch sichtbarer und kommen evtl. auch mal auf die Explorerpage!
  • Sie können auch Like4Like mit anderen Accounts machen- achten Sie aber immer auf die
    gleiche Zielgruppe!
    Gleiches gilt fĂŒr Shoutout fĂŒr Shoutout.
  • Erstellen Sie einen eigenen Hashtag! Wie Ihre Markennamen.
  • Weisen Sie die Menschen immer auf den Link in Ihrer Bio hin- wenn Sie nicht drauf hinweisen, klicken die Leute auch nicht!
Sven Kudszus

Sven Kudszus

Marketingprofi, Autor, GlĂŒckskind. Motto: "Du brauchst nur einen Tag".

Über uns

Neukundengewinnung, Umsatzsteigerung & Mitarbeitergewinnung ist unser GeschÀft!

Letzte BeitrÀge

Mein erstes Verkaufsvideo

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Jeden Monat neue Infos? Abonniere meinen Newsletter- mehr als 1000 Abonnenten sind schon dabei!