Verschiedene Ideen zur Neukundengewinnung

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Verschiedene Ideen zur Neukundengewinnung | Lesezeit 21 Minuten
Verschiedene-Ideen-zur-Neukundengewinnung-Onlinemarketing-und-Neukundengewinnung-www.Neukundenheld.de_

Denken Sie bei allen Tipps und Tricks, Maßnahmen, ob Online oder Offline- es geht immer und einzig allein um Aufmerksamkeit!

Veröffentlichen Sie bei bestimmten Aktionen, auch wenn Sie nur sehr klein sind oder insbesondere bei langfristigen Maßnahmen, (auch alles zu dokumentieren) in den sozialen Netzwerken und auf Ihrer Webseite zu posten/veröffentlichen! – Selbst, wenn die Aktion noch so klein ist!

Es geht um Aufmerksamkeit, Kundenbindung und noch mehr Aufmerksamkeit!

Es ist nĂ€mlich nicht das beste und nicht das gĂŒnstigste Angebot, welches sich am besten verkauft, sondern das Bekannteste!

SĂ€mtliche Tipps, Ideen etc. sind nur als Inspiration aufgefĂŒhrt und nicht immer vollstĂ€ndig erklĂ€rt. Sie mĂŒssen sich mit jeder Methode selber beschĂ€ftigen- ob diese in Ihrer Stadt erlaubt ist, eine Erlaubnis erfordert oder nicht.
Fragen Sie sich immer:

  • Passt das zu mir und meinem Unternehmen?
  • Ist das fĂŒr meine Zielgruppe relevant?
  • Bringt es mir langfristig Geld in die Kassen?

Nicht jeder Tipp mag fĂŒr jede Branche gleichgut geeignet sein und nicht jede Idee wird hier vollumfĂ€nglich beschrieben, was eigene Recherche unabdingbar macht!

Bedenken Sie, in welcher Form auch immer, Ihre Werbebotschaft oder Webadresse immer mit einzubringen. Wenn Sie eine bestimmte Aktion durchfĂŒhren, aber niemand weiß wozu die gut sein soll, oder von wem die ist, dann haben Sie das Ziel verfehlt!

Wichtig: Wo immer Sie können, setzen Sie einen Hebel zur VerstÀrkung der Wirkung an:
Das bedeutet, können Sie mit anderen Unternehmern zusammenarbeiten, die ihrerseits viele Menschen kennen und wenn möglich, die gleiche potenzielle Kundschaft haben?!

EinzelkÀmpfer haben es schwerer- organisieren Sie sich!

  1. Seien Sie mutig, auch wenn Sie vielleicht nur ein Einzelunternehmen fĂŒhren, können Sie fast alle Tipps auch alleine durchfĂŒhren und so eine Menge Aufmerksamkeit generieren!
  2. Fragen Sie jeden Kunden „immer“ woher er von Ihnen weiß und fragen Sie auch jeden Kunden „immer“ nach einer Bewertung fĂŒr Ihr Unternehmen!
  3. Was auch immer Sie tun, versuchen Sie immer, dass Ihre Kunden Ihre Webseite besuchen, den „GefĂ€llt mir“ oder „folgen“ Knopf bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken drĂŒcken.

Tipps und Ideen

  • Einmal im Monat kuratieren Sie alle Ideen, Aktionen und Maßnahmen und erstellen davon ein Video und veröffentlichen Sie es.
    Dazu gehören auch (evtl. teils geschwÀrzte) Bewertungen.
  • Sie mĂŒssen nicht immer nur Ihre direkte Webadresse auf Flyern, Bildern, Postern usw. angeben- es kann auch ein QR Code sein, ein FB Messenger Code, ein verkĂŒrzter Link.
  • Beantworten Sie relevante Fragen auf https://de.quora.com  und https://www.gutefrage.net.
  • Geben Sie nicht nur Trinkgeld- sei es in einem CafĂ©, Hotel, Taxi etc. Seien Sie kreativ, geben Sie Ihre Visitenkarten mit, eine Handgeschriebene Notiz als Dankeskarte. Falls Sie haben auch ein paar Werbeartikel, die man gebrauchen könnte.
  • Können Sie bei z.B. einem örtlichen Friseur/BĂŒcherei oder Ă€hnlichem- einmal in der Woche einen Tisch „mieten“ aufstellen, um dort Ihre besten Produkte anzubieten (auszustellen) oder ein Tablet/TV/Monitor/ mit einer PrĂ€sentation Ihrer Dienstleistung?
  • Schließen Sie Kooperationen mit Lieferdiensten, Subunternehmern von Paketfahrern, Auslieferungsfahrern usw. Vereinbaren Sie, dass ein oder mehrere Werbemittel fĂŒr Sie verteilt werden.
  • Kooperation mit Restaurants und CafĂ©s, Bars usw. Lassen Sie eine Seite der Karte/des MenĂŒs, Ihre Produkte/Dienstleistung darstellen.
  • Listen Sie Ihr Unternehmen in den gelben Seiten und anderen Portalen, das gibt Ihnen Backlinks, Traffic und Sie können darĂŒber gefunden werden. Bezahlen Sie aber niemals dafĂŒr, das ist es leider nicht wert- und investieren Sie in diesen Portalen NICHT in Werbung, wenn Sie nicht genau wissen, dass Ihre Zielgruppe stĂ€ndig ĂŒber z.B. die gelbeSeiten.de kommen! Ansonsten gilt es Testen ohne Ende!
  • Sponsern oder Co-Sponsern Sie einen Verein oder ein Vereinsteam und engagieren Sie sich in der Vereinsarbeit!
  • Spenden Sie Ihr Produkt oder Dienstleistung an eine WohltĂ€tige Organisation. Arbeiten Sie mit denen zusammen. Es geht nicht darum, damit anzugeben, sondern auch dadurch Kunden zu akquirieren!
  • Kooperation: Kennen Sie Menschen die Tupperpartys veranstalten- arbeiten Sie mit ihnen zusammen!
  • Lassen Sie „IHRE“ Servietten mit Werbung in einer Bar/Restaurant ersetzen.
  • Sponsern Sie einen Blogbeitrag oder einen Podcast.
  • Organisiere Sie sich ein riesiges Maskottchen! Tanzen Sie damit durch die Stadt und verteilen Flyer. Machen Sie die unterschiedlichsten Bilder und Videos mit ihm.
  • Statten Sie einen Kundenstopper immer mit einer Möglichkeit aus, Flyer, Visitenkarten oder Infomaterial mitzunehmen.
  • Suchen Sie sich einfach so zum Spaß einen „Feiertag“ aus: Feiern Sie jeden Freitag ein kleines Fest, wie eine Party, mit Luftballons, kleinen Werbeartikeln wie Kulis, SchlĂŒssel AnhĂ€nger usw.

Wie wĂ€re es immer- jeden Freitag mit einem anderen Motto „Hawaii, Star Wars, Vampire usw. – das sind tolle Fotos und eine wunderbare Erfahrung bei den Kunden/Wert!

Nutzen Sie auch Musik dazu, spezielle Snacks usw. lassen Sie Ihre Fantasie spielen!

  • Kreieren Sie eine Aktion wie „Ich kaufe lokal“, und lassen davon Gummi-ArmbĂ€ndchen herstellen und an Kunden und andere Unternehmer verteilen.
  • Idee fĂŒr eine Aktion, generelle GeschĂ€ftspolitik oder Werbespruch: „HUNDERTJÄHRIGE werden umsonst bedient.“
  • Drucken Sie Bewertungen von Ihren Kunden aus und hĂ€ngen Sie sie im Laden auf oder machen Sie einen Ordner fertig, oder einen Flyer mit nur guten Bewertungen und gebe Sie diese den Kunden mit oder verteilen Sie Sie! Evtl. als kleines Booklet!

AUSHÄNGE UND KLEINERE PLAKATE

Sicher haben Sie bereits einmal die Plakate an HauswĂ€nden, BauzĂ€unen und Laternen gesehen. Meistens sind es Veranstaltungen oder – in gewissen ZeitrĂ€umen – Politiker, die beworben werden. Ich halte dies fĂŒr eine ausgezeichnete Möglichkeit, um zu werben. DIN A3-Plakate sind nicht teuer. Die Kosten fĂŒr dĂŒnne Holzunterlagen, Kleister und Draht halten sich ebenso in Grenzen. Außerdem können Sie die meisten Plakate immer wiederverwenden, zumindest die Holzunterlagen. Bitte beachten Sie, dass Sie immer nach einer Erlaubnis fragen oder eine Genehmigung einholen! Sie können diese Plakate durchaus einige Wochen hĂ€ngen lassen. Achten Sie aber bitte darauf, sĂ€mtliche Plakate abschließend wieder ordnungsgemĂ€ĂŸ zu entfernen. Diese Art von Plakaten wird oft nur Sekunden oder kĂŒrzer angeblickt. Verzichten Sie demnach auf ein irritierendes Design und schreiben Sie nur das Allernötigste darauf.
Es muss klar und deutlich und so groß wie möglich sein. Und wenn dort nur draufsteht:

MANIKÜRE HIER-> www.deinewebseite.de

Alternativ bieten sich LitfaßsĂ€ulen an. Diese gibt es mittlerweile ebenfalls in digitaler sowie in rechteckiger Form mit wechselndem Banner. Allerdings sind die Preise immens.

Alternativ bieten einige Unternehmen, manchmal auch Kommunen oder StÀdte an, Plakate an festinstallierten Plakatrahmen auszuhÀngen, welche oft an StromkÀsten montiert sind.

Insbesondere in GroßstĂ€dten ist dies zu beobachten.

AushÀnge in GeschÀften

  • Arbeiten Sie mit anderen Unternehmern zusammen!
  • Lassen Sie DIN-A4 Plakate drucken und fragen Sie in GeschĂ€ften nach, ob Sie diese fĂŒr den Zeitraum von einer Woche (je nach Absprache auch lĂ€nger) ins Schaufenster hĂ€ngen dĂŒrfen.
  • Verwenden Sie spezielle Thesa- Stripes, damit keinerlei Reste an der Scheibe kleben bleiben! Eventuell haben Sie in Ihrer NĂ€he einige leerstehende GeschĂ€fte mit großen Schaufenstern.
  • Fragen Sie bei dem Besitzer oder Vermieter nach, ob Sie ein großes (DIN-A3) Plakat aufhĂ€ngen dĂŒrfen. Alternativ können Sie Bildschirme mit USB-Anschluss und Ihrem Buchtrailer oder Projektionen laufen lassen.

Plastikbanner

Kennen Sie die großen Plastikbanner (meist aus Zeltplane), die an BauzĂ€unen, PrivatgrundstĂŒcken und AutohĂ€usern prangen? Wunderbar!

Denn solche können Sie sich auch drucken lassen. Montieren Sie an den vier Enden jeweils stabile, runde Ösen, damit das Plakat nicht reißt und verwenden Sie stabilen Draht!

  • Sie können diese Plakate ĂŒberall hinhĂ€ngen, wo man es Ihnen erlaubt. Fragen Sie die Besitzer von HĂ€usern mit großen ZĂ€unen, Unternehmen in Industriegebieten und ĂŒberall, wo man es platzieren könnte.
  • Ich habe dies bereits mehrmals getan und jeweils einige Wochen hĂ€ngen lassen. Danach habe ich es an einer anderen Stelle aufgehĂ€ngt. Das können Sie theoretisch das ganze Jahr machen.
  • Meine Plastikplakate sind auf dĂŒnner Zeltplane in den Maßen 1 m x 2 m gedruckt. Die Preise sind mit ungefĂ€hr 50 bis 70 € relativ gĂŒnstig, zumal Sie ggf. Mengenrabatt erhalten und die Plakate lange halten und somit oft wiederverwendet werden können
  • Sie besitzen ein eigenes Haus mit GrundstĂŒck? Dann stellen Sie doch ein Werbesurfsegel mit Standbein in Ihren Garten.
  • Gibt es GrundstĂŒcke, welche sich lohnen wĂŒrde zu mieten/pachten- an denen Sie BauzĂ€une mit Ihrer Werbung versehen können?

GRAFFITI FARBEN, KÖRPERBEMALUNG, SCHMINKEN

Lassen Sie Ihr FirmengebĂ€ude, innen oder außen, Ihren Parkplatz, den Mauerzaun etc. mit Graffiti eines KĂŒnstlers besprĂŒhen.

Manche KĂŒnstler können tolle Bodenbilder mit 3D Effekt malen, vlt. kann da ja „gesponsert von
“ -Ihnen draufstehen?

https://www.google.de/search?q=%E2%80%8B3D+floor+artists

http://www.stencilwarehouse.com/acatalog/clean-graffiti-stencils.html

https://www.pinterest.de/afrigal/stencils-stenciling/?lp=true

https://www.boredpanda.com/cool-and-creative-street-ads/

https://inhabitat.com/reverse-graffiti-san-francisco/

Tipp:
Nutzen Sie abwaschbare Farbe, um spĂ€ter keinen Ärger zu bekommen.

  • Gibt es freie FlĂ€chen in Ihrer Stadt, die sich dafĂŒr eigenen und man benutzen könnte, um Ihre Werbebotschaft zu verbreiten?
  • Engagieren Sie KĂŒnstler, welche mit Bodypainting auffallen. Das ist gut fĂŒr Stadtfeste, Neueröffnungen, Jubilare und besondere Ereignisse geeignet.

KINOSPOTS

Dies fĂŒhre ich hier auf, weil die Preise innerhalb der letzten Jahre meinen Recherchen nach, enorm gesunken sind. Sie erhalten monatliche Kinowerbung in kleineren StĂ€dten bereits fĂŒr 120 bis 450 €. Diese beinhaltet in der Regel die Ausstrahlung in einem einzelnen Kinosaal mit einer WerbecliplĂ€nge von 20 bis 30 Sekunden. Viele regionale Anbieter wie Maler, Friseure oder AutohĂ€user nutzen diese Gelegenheit. Es bestehen auch in diesem Bereich verschiedene Optionen, wie die Auswahl der Filme oder LĂ€nge der Laufzeit im Kino. Vergleichsmöglichkeiten finden Sie im Internet.

Abgesehen davon mĂŒssen Sie zunĂ€chst einen entsprechenden Werbeclip (Trailer a la Fiverr.com?) produzieren.
Dieser muss den Nutzungsbedingungen und Regeln des Anbieters entsprechen und muss natĂŒrlich rechtlich einwandfrei sein.

  • ErgĂ€nzend können Sie parallel mit dem Kinobetreiber vereinbaren, dass Flyer auf den Sitzen (leider gar nicht gern gesehen) oder am Ausgang verteilt werden (von Ihnen). So erinnern Sie nochmals an sich, dass diese bereits in der Werbung vor dem Film gesehen haben.
  • Da die meisten Kinos an Unternehmen gebunden sind oder von grĂ¶ĂŸeren Ketten betrieben werden, stehen die Chancen eher schlecht, aber inhabergefĂŒhrte Kinos oder kleinere Ketten lassen bestimmt mit sich verhandeln. Ansonsten sind Sie auf die Angebote von großen Medien-Anbietern angewiesen.
    Hier gilt es abzuwĂ€gen, ob sich das Ganze in finanzieller Hinsicht lohnen wĂŒrde.

Ich glaube, nur wenn Sie das Kapital ohne Schmerzen aufbringen können, ist es einen Versuch wert, allerdings können Sie fĂŒr derartige BetrĂ€ge ein vielfaches an Online-Werbung schalten und somit tausende potenzielle Kunden mehr erreichen.

  • Können Sie mit Flyern und einem auf dem Parkplatz abgestellten WerbeanhĂ€nger eventuell exakt die passende Zielgruppe ansprechen?
  • Alternativ dazu können Sie einfach nur ein Banner oder Plakate im Kino mieten und dazu Flyer-StĂ€nder oder Displays mit Flyer-StĂ€ndern aufbauen.
  • Oder wie wĂ€re es, mit bedruckten PopcorntĂŒten? Gutscheinen zu jeder Karte? Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, und denken Sie daran: Nur weil es bis jetzt niemand gemacht hat, bedeutet es nicht, dass es nicht funktioniert!

KOOPERATIONEN

  • Sie benötigen eine Webseite, Suchmaschinenoptimierung oder andere spezielle Dienstleistung und können im Gegenzug z.B. als Friseur/Fitnesscenter etc. kostenlos im Tausch die Leistung erwidern?
  • Können Sie in den Newslettern von anderen Unternehmen/Blogbetreibern erwĂ€hnt werden?
  • Bringen Sie eine eigene Zeitung heraus- in Zusammenarbeit mit anderen aus Ihrer Stadt!
  • Werbung auf BrötchentĂŒten von einem BĂ€cker. Sie zahlen die TĂŒten (z.B. 1000 StĂŒck). Der BĂ€cker erhĂ€lt kostenlose TĂŒten und Ihre Werbung wird ĂŒberall verteilt!

Gehen Sie das Ganze grĂ¶ĂŸer an und Organisieren Sie einen Aufsteller (Display), Flyer und Poster beim BĂ€cker!

Dies ist nicht nur auf den BĂ€cker beschrĂ€nkt: Wo gehen tĂ€glich viele Menschen hin/Wo geht Ihre Zielgruppe regelmĂ€ĂŸig hin- mit wem kann man sich verbinden?

  • Reinigungsfirmen: Flyer am BĂŒgel.
  • Pizzaschachteln: Bedruckte Packungen oder mitgeben von Flyern!
    alle Arten von Lieferdiensten und andere Lieferanten, welche viele Kunden tÀglich anfahren sind eine Option.
  • Damit jeder etwas davon hat- bewerben Sie sich gegenseitig „Crosspromotion“. Angefangen von gegenseitigem Flyer auslegen, bis hin zum gegenseitigen Empfehlen.
  • Bringen Sie andere Unternehmer/Influenzer dazu Ihre Werbung in deren Email zu versenden!
    Zahlen Sie, wenn nötig dafĂŒr.

KOSTENLOS

Was spricht dagegen, einfach mal einem Kunden/Gast etwas zu schenken?

  • Sei es eine Stunde Ihrer Zeit, eine kostenlose Dienstleistung usw.
  • Gehen Sie durch die FußgĂ€ngerzone und verteilen SĂŒĂŸigkeiten, kleine Werbegeschenke- einfach mal so!

Eine weitere witzige Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=SgZ6tFs9qtc&feature=related

  • Bezahlen Sie jemanden ein Parkticket und heften Sie Ihre Visitenkarte daran.
  • Haben Sie alte Werbebanner, Displays, Paletten oder Ă€hnliches ĂŒbrig? Spenden Sie sie an örtliche KĂŒnstler, Kitas oder Schulen, welche damit etwas anfangen könnten.

Mitarbeitergeschenke:
Ist Ihr Produkt/Dienstleistung etwas, was Sie einem Unternehmen/Firma in Ihrer NÀhe sponsern können- NICHT dem Unternehmen selber, sondern den Angestellten.

Unternehmen suchen immer nach Möglichkeiten, Ihren Angestellten etwas Tolles zu bieten!

KURIOSE FEIERTAGE

Feiertage aller Art, sind SupergrĂŒnde eine Aktion zu starten!

https://www.kuriose-feiertage.de/kalender/
https://www.deutschland-feiert.de/feiertage/sonstiges/aktionstage/

  • Sommerlochideen
  • Winterideen
  • Herbstideen
  • FrĂŒhlingsideen

Nutzen Sie all diese Tage fĂŒr Aktionen, Berichte, Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit!

Sven Kudszus

Sven Kudszus

Marketingprofi, Autor, GlĂŒckskind. Motto: "Du brauchst nur einen Tag".

Über uns

Neukundengewinnung, Umsatzsteigerung & Mitarbeitergewinnung ist unser GeschÀft!

Letzte BeitrÀge

Mein erstes Verkaufsvideo

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Jeden Monat neue Infos? Abonniere meinen Newsletter- mehr als 1000 Abonnenten sind schon dabei!