Videos | Tipps, Tools & Inspirationen

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Videos | Tipps, Tools & Inspirationen | Lesezeit 30 Minuten
Videos-Tipps-Tools-Inspirationen-Onlinemarketing-und-Neukundengewinnung-www.Neukundenheld.de_

Videos als Werbe- und Marketingmaßnahme ist mit das Wichtigste und Beste was Sie machen mĂŒssen!

Warum benötigen Sie Videos zur Neukundengewinnung?

  • Sie treten damit aus der SphĂ€re der Unbekanntheit heraus. Die Menschen kaufen nicht bei Ihnen, weil Sie SIE mögen, sondern weil Sie Ihnen vertrauen!
    Und Vertrauen entsteht dadurch, dass man jemanden kennen lernt. Sie mĂŒssen sich also öffnen und zeigen wer Sie sind, damit jemand anderes ( Ihre potenziellen Kunden ) die Gelegenheit hat, Sie kennen zu lernen.
  • Durch Videos lernen potenzielle Kunden Sie einzuschĂ€tzen, kennen und es ist so viel leichter, etwas zu verkaufen/ oder sich zu verkaufen!
  • Außerdem sollten Sie in der heutigen Welt nicht außer acht lassen, dass Sie damit auch Fans kreieren können, welche gerne Ihre Videos anschauen, teilen und somit weiterverbreiten!
    Das passiert dann, wenn jemand nicht nur Ihre Videos mag oder Ihre Botschaft toll findet, sondern SIE tolle findet und WARUM Sie diese Videos/Botschaften veröffentlichen.
  • Sie können Ihre Marke noch viel besser verbreiten und sich exzellent profilieren.

Einer der HauptgrĂŒnde, welcher fĂŒr Videos bei YouTube steht, ist die Sichtbarkeit bei Google in den Suchergebnissen, erst recht dann, wenn Ihre Webseite noch nicht auf der ersten Google-Suchergebnis Seite ist- dies ist fĂŒr Sie absolut kritisch und als sehr wichtig zu betrachten!!!
Denn potenzielle Kunden suchen nach Keywords, also Suchwörtern und SÀtzen- und Google zeigt auch immer Vorschaubilder von YouTube Videos an!

Folgende Möglichkeiten gibt es, Videos und Filme zu verbreiten:

  • YouTube
  • Facebook
  • Instagram & Instagram TV & Instagram Reels
  • Twitter mithilfe von Periscope
  • Snapchat
  • Facebook Live
  • YouTube Live
  • TikTok
  • uvm.

Hier einmal ein paar sehr wichtige Statistiken und Tipps: (Stand 2019)

  • 5 Milliarden Videos werden auf YouTube JEDEN Tag angeschaut.
  • YouTube ist die zweitgrĂ¶ĂŸte Suchmaschine der Welt!
    Direkt hinter Google und gehört auch zu denen.
  • Ein Video hat eine viel grĂ¶ĂŸerer Chance- bis zu 53% auf der ersten Seite bei Google aufzutauchen- Ihre Webseite hingegen muss viel mehr Kriterien erfĂŒllen!
  • Es ist völlig gratis und eine weitere Möglichkeit, tausende potenzielle Kunden zu erreichen.
  • Es wird von lokalen Unternehmen so gut wie noch ĂŒberhaupt nicht genutzt!
    Ein Riesenvorteil fĂŒr Sie!
  • Sie können in direkten Kontakt mit Ihren potenziellen Kunden treten!
  • Der Durchschnittsuser schaut 32.2 Videos IM MONAT an.
  • 50% aller Internetuser schauen mindestens EIN Video an, welches sich um ein Unternehmen dreht.
  • Menschen welche ein Firmenvideo Online anschauen, sind bis zu 64% eher dazu bereit ein Produkt von denen zu kaufen, oder eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.
  • Nur 20% aller User lesen den gesamten Text auf einer Webseite, aber 80% gucken sich ein ganzes Video an!

Twitter hat ca. 800Millionen User im Monat.

  • 93% aller Videos werden vom Handy geschaut- weswegen es z.B. wichtig ist, Twitter Videos im Hochformat aufzunehmen oder entsprechend vorher dafĂŒr zu bearbeiten.
  • Videos werden 6x eher retweetet als Bilder.
  • Die allermeisten Twitter User finden Werbung als nicht belĂ€stigend.
  • Snapchat User gucken 10 Milliarden Videos am Tag!
    Und ist eher fĂŒr die jĂŒngere Generation geeignet- also fĂŒr Sie, wenn Ihre Kundschaft zwischen 14 und 19 Jahren ist.

Instagram

  • 80% aller User folgen einem Unternehmen.
  • 70% aller Instagram BeitrĂ€ge werden nie gesehen- Weil es einfach ein Overload an Usern und Posts gibt!
  • Im Vergleich zu allen anderen Sozialen Netzwerken hat Instagram zwar die höchste Beteiligungsrate, aber eben auch den Nachteil, dass 70% aller BeitrĂ€ge nie gesehen werden.
    Außerdem ist die Reaktionszeit nach ca. 6 Stunden abgeklungen- das ist insofern interessant, wenn Sie spĂ€ter einmal Influenzer engagieren sollten.
  • Posts mit einer Ortsangabe erhalten 79% mehr Beteiligung.
  • Instagram Photos generieren 36% mehr Beteiligung als Videos!
  • Fotos mit Gesichtern erhalten 38% mehr likes.
  • FACEBOOK:
  • 85% aller Facebook Videos werden ohne Sound betrachtet!
    Weshalb es spĂ€ter wichtig ist, insbesondere bei kurzen Videos einen Untertitel einzufĂŒgen.
  • Videos auf Facebook werden 7x mehr geteilt als reine Links!
  • Die ersten 5 Sekunden sind entscheidend! Insbesondere, wenn Sie Videowerbung schalten!
    Besser noch in den ersten Drei!
  • Wenn Sie einen Livestream starten, geben Sie den Leuten vorher Bescheid, damit Sie sich nicht alleine zuhören!
  • In jeder Beschreibung und in jedem Video solltest du zum Handeln auffordern- ein sogenannter Call to Action!
  • TitellĂ€nge 60 Zeichen & die Beschreibung 100 Zeichen mit den wichtigsten Keywords.
  • Produzieren Sie viele kleine Videos- mit jeweils nur einem einzigen Keyword -nicht nur aus Suchmaschinenoptimierungs- GrĂŒnden- sondern auch, weil sie so schneller und leichter konsumierbar sind

Es zeigt einfach, dass wie viele andere Dinge auch, Videos im Internet und in den sozialen Netzwerken einfach nicht mehr wegzudenken sind- also auch absolut Lebensnotwendig Sind!!!

Theoretisch gibt es nur ein einziges zu sagen: Überschwemmen Sie alle KanĂ€le mit Videos von Ihnen!

Doch wie das am besten zu bewerkstelligen ist, dazu komme ich jetzt!


Vorteile von Videos mit YouTube

Einen eigenen Kanal auf YouTube zu haben, hat viele Vorteile.

  • YouTube Videos werden oft mit anderen „Àhnlichen“ Videos zusammen gezeigt.
    Das bedeutet, wenn Sie auf Facebook ein Video hochladen, dann sehen die Menschen dort nur dieses eine Video. Genauso, wenn jemand anderes bei Facebook ein Video hochlÀdt- dann wird nur dieses gezeigt- und keine Àhnlichen.

Doch bei YouTube profitieren Sie davon, dass Ihre Videos (zumindest die Vorschau) gleichzeitig mit denen Ihrer Konkurrenz angezeigt werden- auf dem PC auf der rechten Leiste und auf dem Handy eben in der List weiter unten.

  • Außerdem hat es einen Vorteil, wenn jemand Ihren Kanal abonniert, so taucht er auf dem PC/Laptop in der linken Spalte auf- wobei noch genau die Anzahl an neu erschienenen Video angezeigt wird.

Lesen Sie immer sÀmtliche Informationen und nutzen Sie jede Plattform immer komplett aus!
Z.B.: ein Kanal Bild erstellen, ein Profilbild (auch bei YouTube). Verbinden Sie Profile immer mit Ihren Webseiten usw.

Das alles finden Sie nach und nach ganz einfach selber heraus, und wissen dann genau, was Sie da gemacht haben und wo Sie es auch wieder Àndern können!


Videos aufnehmen bearbeiten allgemein

Es gibt zwar heutzutage die Möglichkeiten alles ĂŒber das Smartphone zu erledigen, aber mit der Desktop- oder Macversion eines Tools oder einer Software sind oft viel mehr Einstellungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten vorhanden.

Bei Instagram und Twitter können die StandardVideos bis zu 60 Sekunden lang sein (mittlerweile auch mehr und es gibt weitere Möglichkeiten). Dies hat Vorteile und Nachteile!

  • Sie können sehr schnell Videos erstellen und hochladen.
    Allerdings ist die informationsmenge ist begrenzt.

Und Sie sind:
Schnell wieder vergessen

Weswegen Sie immer wieder fĂŒr Nachschub sorgen sollten!

  • Achten Sie darauf, bei Twitter, Instagram und bei kurzen Facebookvideos – Untertitel einzubauen– denn nicht jeder hat Kopfhörer dabei!
  • Heutzutage ist die Aufmerksamkeitsspanne gering und alles ist sehr schnelllebig und man muss geradezu „KĂ€mpfen“ und immer wieder Videos raushauen, um gesehen zu werden.

 

Was gibt es fĂŒr Arten von Videos, wofĂŒr können Sie Videos nutzen?

  • Imagevideos, um Ihre Bekanntheit zu steigern oder zu verbessern.
  • Produktvideos, um Ihr Produkt oder Dienstleistung vorzustellen.
  • Kaufentscheidungen zu beeinflussen.
  • Kundenbindung.
  • Informationen zur Nutzung oder Handhabung von einem Produkt.
  • Über das Unternehmen aufklĂ€ren.
  • ErklĂ€rvideos, auch Whiteboard oder Explainervideo genannt.
  • Anleitungen, Tutorials, Support-Videos.
  • Interviews mit Ihnen oder Expertenvideos.
  • Webinar, Videokonferenz.
  • Reportage.
  • Verkaufsvideos.
  • Virales Video.
  • Recruiting-Video.

Tipp nebenbei:

Ich gehe soweit und sage, Sie sollten YouTube mit Videos ĂŒberschwemmen, wenn Sie ein örtliches Unternehmen haben und den Namen Ihrer Stadt mit erwĂ€hnen können ( Als Titelbeschreibung, Keywords und Beschreibung )
Da ist es wieder- das Prinzip des Dominierens!!

Angenommen Ihr Unternehmen ist ein „Weinhandel“- und Ihre Stadt ist Köln.

Nun benennen Sie jedes Ihrer Video am Anfang oder am Ende mit dem Wort „Köln“.

Was eignet sich als Aufnahmen?

Theoretisch alles, solange es zu Ihrem Unternehmen und Kunden passt, und solange Sie Mehrwert liefern!

  • Imagevideos.
  • Private Videos.
  • Kundenvideos- mit EinverstĂ€ndnis natĂŒrlich!
  • Videos von Aktionen.
  • Videos von Angestellten und wie sie Spaß haben.
  • Was gibt es in Ihrer Stadt zu sehen?
    Titel mit „Köln ist eine schöne Stadt“- dann wird ein wenig von Köln gezeigt und am Ende dann „Gesponsert von „Weinhandlung Schmidt“. – oder ein kleiner Absagejingle ( Grafisch und mit kleinem Sound)

Eigentlich können Sie tausende Videos machen und diese zu allen möglichen Themen benennen, Hauptsache Sie kommen darin vor- also Ihr Name, die Keywords usw.

Ein paar Inspirationen fĂŒr Themen:

  • Welche SehenswĂŒrdigkeiten gibt es in Köln?
    NatĂŒrlich wird Ihre Weinhandlung gezeigt!
  • Welchen Wein trinken die Kölner am liebsten?
  • Ein kleines Interview mit Kunden in Ihrem Laden bei einer Verköstigung oder auf der Straße. Praktisch wĂ€re es, wenn Sie jeden Wein, welchen die Interviewten nennen, im Sortiment hĂ€tten 🙂
  • 4 Wege eine Weinflasche zu öffnen.
  • Die Wahl des richtigen Weines zur passenden Gelegenheit
  • Warum ein Glas Wein am Tag so gesund ist!

Sie mĂŒssen Ihre Fantasie springen lassen– Auch wenn Sie glauben, dass es nichts Interessantes ĂŒber Ihr Unternehmen oder Sie zu berichten oder Filmen gibt, so glauben Sie mir- Die Leute wollen so etwas sehen- und selbst wenn nicht: Sie brauchen diese Videos fĂŒr Aufmerksamkeit und die Suchergebnisse!

Ach ja: Falls Ihre Konkurrenz oder andere Unternehmen aus Ihrer Stadt mit Videos glÀnzt, schauen Sie sich ab, was die gut machen oder schlecht machen und lernen Sie davon!

Wichtige Hinweise:

  • Ob es sich um gestellte Aufnahmen oder Umfragen handelt, Sie mĂŒssen immer auch auf die Persönlichkeitsrechte achten. Personen dĂŒrfen in der Masse, einzeln nicht erkennbar sein!
    Ansonsten benötigen Sie eine EinverstÀndniserklÀrung.
  • Außerdem dĂŒrfen nicht auf allen öffentlichen PlĂ€tzen Videos gemacht werden.
  • Nutzen Sie pro Video nur ein Keyword!
    Sie können hundert Videos hochladen und 100x das gleiche Keyword nehmen- kein Problem- doch nur ein einziges Keyword pro Video reicht völlig aus!

Was bei einer Video Erstellung zu beachten ist!

Die ersten 3-5 Sekunden sind entscheidend!

Die Menschen haben heutzutage ein Aufmerksamkeitsspanne von einem Goldfisch: 3-5 Sekunden 🙂

Und auch, wenn Sie glauben, BĂ€cker Meier oder Friseur Kamm und Shampoo oder irgendein anderers Unternehmen- Ihre Konkurrenz darstellen– dann enttĂ€usche ich Sie gerne mal:
Sie konkurrieren mit Netflix, Fernsehen, Social Mediabenachrichtigungen, Instagram-Bilder und Katzenvideos OHNE ENDE!

  • Sie mĂŒssen in den ersten 3-5 Sekunden begeistern, damit nicht weitergescrollt oder weitergeklickt wird!
  • Und es sollten Menschen involviert sein!
  • Hashtags sind IMMER mit einzufĂŒgen!
  • Keywords im Titel und der Beschreibung.
  • Abwechslungsreich: gestalten Sie jedes Video ein wenig anders.
  • Untertitel wenn möglich- insbesondere fĂŒr Instagram, Facebook  und Twitter Videos.
  • JEDES Video auch auf YouTube hochladen, damit die Suchergebnisse vollgepumpt werden!
  • Passendes Vorschaubild erstellen (Canva).

Tipps

Solange Sie nicht eine Fanbase aufgebaut haben, die einfach jeden Schabernack von Ihnen sehen will, so sollte Ihr Video auf folgendes basieren:
(bitte immer darauf achten, auch etwas zu kreieren, was zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt)

Es sollte:

  • Neugierig machen.
  • Emotionen erzeugen (allerdings immer positiv, außer Sie beabsichtigen etwas anderes- Schockfaktor oder Empörung um zu catchen).
    Lustig, schlĂ€frig, hektisch, schĂŒchtern, couragiert, glĂŒcklich, inspiriert, jugendlich, lebhaft, leidenschaftlich usw.
  • Spannung oder Action ins Bild bringen.
  • Informieren.
  • Oder auch verkaufen.

Wo und welche Videos posten:

Ich empfehle Ihr Video ÜBERALL zu posten wo es geht– und zwar solange, bis Sie feststellten, dass auf einer Plattform, null Besucher oder Reaktionen kommen.

  • In der Regel kann man das mit einer Zielgruppen-Analyse feststellen, falls Sie nicht sicher sind, wer Ihre Kundschaft ist oder sein wird.
    Ansonsten heisst es: Testen ohne Ende!
    Pauschal zu sagen, dass Snapchat nichts fĂŒr Ihre Unternehmen ist, halte ich fĂŒr solange falsch, bis das Gegenteil beweisen ist!
    Nur weil Snapchat- User zwischen 14 und 19 Jahren sind und Ihre Kunden beispielsweise alle ĂŒber 40 Jahre alt sind, bedeutet es nicht, dass diese User NICHT auch auf Snapchat vertreten sind und sich da sogar von Ihren Videos ansprechen lĂ€sst!

Bei der Videoerstellung sollten Sie folgendes beachten, damit Ihr Video auch gefunden wird:

  • Der Dateiname sollte schon das Keyword beinhalten z.B. Weinhandlung Köln.
  • Der Titel sollte auch mindestens ein bis drei Keywords enthalten. Also Wörter, ĂŒber die das Video oder Sie und Ihr Unternehmen gefunden werden wollen.
  • Die Beschreibung sollte nicht nur eine kurze Info darĂŒber geben was im Video zu sehen ist, sondern auch die Keywords enthalten, entsprechende Hashtags und Ihre Webadresse- weitere Links zu sozialen Profilen und dann noch eine letzten Satz mit einem Call to Action Signal:
    Z.B.: FĂŒr den leckersten hausgemachten Wein Köln’s, besuche unseren Onlineshop: www.xyz.de.
    Danach noch „Tags“ einfĂŒgen, welche dazu dienen, gefunden zu werden.
  • Sie können ein Wasserzeichen erstellen, was zur Markenbekanntheit dient, doch wenn Sie ein Logo in die Ecke schieben, reicht es völlig aus, denn ein Wasserzeichen stört oft nur!
  • Ein Vorschaubild können Sie ganz einfach und kostenlos mit Canva erstellen.


Geheimtrick

Posten Sie ein Video nicht nur einfach auf Ihrer Facebookseite, sondern teilen Sie es auch in örtlichen Gruppen- doch aufgepasst- am besten posten Sie es nicht selber, sondern einer Ihrer „Angestellten“ oder ĂŒber ein völlig anderes Profil, denn das sieht nicht ganz so nach „SelbstbeweihrĂ€ucherung“ oder „Werbung“ aus.

  • Lassen Sie jeden Ihrer Angestellten, jedes neue Video und jeden neuen Beitrag teilen, sei es bei Instagram, Facebook oder sonst wo

    Haben Sie keine Angestellten? Dann sollen es Freunde, Bekannte und Familie machen 🙂

Allgemeiner Tipp zur Inspiration

Was fĂŒr Videos sollen Sie drehen?

  • Abgesehen davon, welche Art Videos Sie drehen wollen, sollten Sie immer bedenken, dass es zu Ihnen passen muss!
  • Egal, ob es sich dabei im ein professionelles Imagevideo handelt oder um private Aufnahmen – es sollte sich auch immer um Ihre Zuschauer drehen.
  • Geben Sie wertvolle Tipps oder Informationen oder haben Sie so ein lustiges Video gemacht, dass es sich lohnt geteilt zu werden?


Video Bearbeitung

Es gibt natĂŒrlich die verschiedensten Möglichkeiten ein Video zu bearbeiten.

1. Sie lagern es aus und lassen es bei jemandem von fiverr.com, Upwork.com oder einen professionellen Anbieter aus Ihrer Gegend machen.

https://www.fiverr.com/categories/video-animation?source=category_tree


2. Sie kaufen sich eine umfangreiche und komplizierte Software, arbeiten sich in die ganze Materie ein.

https://www.pinnaclesys.com/de/products/studio/standard/

https://www.techsmith.de/camtasia.html

https://www.magix.com/de/video/video-deluxe/

3. Sie kaufen sich ein oder zwei explizit auf solche Zwecke programmierte Tools/Software und können mit einem sehr einfachen Baukastensystem Ihre eigenen Videos zusammenstellen.

http://easysketchpro.com/

http://www.videomakerfx.com/

https://easyvsl.com/

4. Sie können auch eine einfache Power Point PrÀsentation zu einem Video exportieren. Dies ist die mit Abstand einfachste, aber noch nicht einmal schlechteste Lösung.

# 5 FĂŒr das Zusammenschneiden und bearbeiten empfehle ich das Programm Camtasia:

https://www.techsmith.de/camtasia.html 

Damit können Sie auch Videos aus dem Querformat so anpassen, dass es im Hochformat und entsprechend geschnitten, fĂŒr Twitter und Instagram passt.


Tipps & Script:

  • Nicht jede Person arbeitet in einer Branche, wo Selfie-Videos gut ankommen und nicht jede Person kann spontan das Handy herauszĂŒcken und mal ein geiles Statement abliefern.
  • Ich empfehle, sich Videos von z.B. erfolgreichen Youtubern, Instagrammer etc. anzuschauen, genauso, wie auch die von der Konkurrenz. So kann man eine ganze Menge lernen.

Aber Achtung: Diese Videos sind oft nicht einfach SO entstanden, sondern diese Leute haben sich schon vor langer Zeit darĂŒber Gedanken gemacht, sich in Software, Kameras usw. eingearbeitet und wissen genau, was fĂŒr Videos sie produzieren.

Deshalb ist es wichtig, sich ein kleines Script anzueignen. Dies sollte ein paar Stichpunkte enthalten,

  • Was man sagen will (es spricht natĂŒrlich nichts dagegen auch Text auswendig zu lernen).
  • Wo gedreht werden soll.
  • Welche Uhrzeit/Tageszeit?
  • Ist es dort laut? z.B. VerkehrslĂ€rm.
  • Drehbeginn festlegen- damit niemand zu spĂ€t kommt.
  • Wie lange dauert das Ganze?- Muss Verpflegung gestellt werden?
    Doch das allerwichtigste ist: Einfach loslegen!

Nicht lange zögern, planen und die Konkurrenz schneller sein lassen, sondern volle Pulle reinhauen!

Equipment:

Kamera:

In der Regel reicht ein gutes Smartphone aus.

Testen Sie einfach mal ein paar Aufnahmen, und kopieren Sie sie auf ein Laptop oder PC, um die QualitĂ€t zu ĂŒberprĂŒfen.

Ansonsten reicht jede FULL HD Kamera (Link zu Amazon) fĂŒr 180€ völlig aus!

Das Mikro an einer Kamera- oder einem Smartphone ist meist nicht ausreichend, gerade wenn man draußen dreht und daher empfehle ich ein externes Mikrofon (Link zu Amazon) zu verwenden.

Licht:

Sollten Sie Lichtprobleme haben, weil Sie viel Innen filmen, empfehle ich Studiolichter (Link zu Amazon) zu kaufen, diese gibt es schon sehr gĂŒnstig bei Amazon.

Tipps zum Ausleuchten:
Ja, Sie können sich bei YouTube an Ratgebervideos totfinden, wenn es um die richtige Beleuchtungstechnik etc. geht- doch ich sage Ihnen eines: Stellen Sie die Lichter so hin, dass Sie einfach gut ausgeleuchtet sind, fertig!
Das ist wirklich nicht schwer!

Mikrofon:

Da nicht jede Aufnahme „SelfiemĂ€ĂŸig“ wirken soll, empfehle ich ein Ansteck/ Lavaliermikrofon (Link zu Amazon) welches mit einer externen Aufnahmequelle verbunden ist- z.B. einem digitalen Recorder.

Dann können Sie perfekte Audioaufnahmen erhalten, und diese mit Ihren Videoaufnahmen zusammenschneiden ( Camtasia ).

Powerbank

Vergessen Sie, falls nötig nicht einen Ersatz Akku oder kaufen Sie sich eine Powerbank.

Checkliste vor Videodreh

  • Falls nötig, kaufen Sie ein Stativ, damit die Aufnahme nicht verwackelt.
  • Haben Sie immer Ersatzbatterien oder Akkus dabei! Manchmal unterschĂ€tzt man die Zeit, welche man zum Aufnehmen braucht oder vergisst mal die Kamera abzuschalten- ist mir alles schon passiert!
  • Haben Sie auch immer eine Ersatzspeicherkarte dabei und achten darauf, dass diese auch noch genug Speicher draufhaben!
  • Achten Sie auf eine saubere Linse!
  • Schalten Sie den Flugmodus bei Ihrem Smartphone ein!
  • Planen Sie Wetterumschwung ein!
  • Wie ist der Untergrund, auf dem Gefilmt wird?
    Kieselsteine oder Schotter erzeugen viele StörgerĂ€usche. Auf Teppich kann man hĂ€ngen bleiben. Fliesen und „Klackerschuhe“ sind auch laut.
  • Jeder Beteiligter muss pĂŒnktlich sein!
  • Sind Texte gelernt?
  • Ist sĂ€mtliches Equipment eingepackt?

Erweitern Sie diese Liste nach Belieben!

Finale:

Ein Video zu machen erfordert zwei Dinge:

1. Sie mĂŒssen sich in die Materie einarbeiten.
2. Sie mĂŒssen mutig sein!

Sie sollen und mĂŒssen kein Möchtegernyoutuber werden, aber wenn Sie nicht rausgehen und in die Welt von Netflix und reizĂŒberfluteten Menschen- bestĂ€ndig prĂ€sent sind- dann können Sie sich darauf verlassen:
Ihre Konkurrenz wird Sie ĂŒberholen und Sie können einpacken
.

Live Videos

Live Videos haben mit Abstand die besten Interaktionsraten- denn sie sind Live- man ist, als Zuschauer direkt mit vor Ort, kann miteinander sprechen und seine Botschaft direkt verteilen.

Doch wenn Livevideos so super sind, warum macht es denn so gut wie niemand?

Der Grund ist ganz einfach:
Niemand sagt den Leuten wie einfach es eigentlich sein kann, wie wenig man dafĂŒr benötigt und wie Mega wirkungsvoll es ist!

Und ein weiterer Grund ist:
Den meisten Menschen fehlt der Mut!

  • Livevideos machen 20% der Videos auf Facebook aus und werden 3x lĂ€nger angeschaut als regulĂ€re Videos.

FĂŒr Sie als Unternehmer, egal in welcher Branche Sie sich befinden, sind Videos eine absolut großartige Chance!
Egal, ob es Livevideos oder Videos ĂŒberhaupt sind!

Warum?
– Weil niemand oder kaum jemand es sonst macht!
– Es wird von Facebook und Youtube extrem gepusht!

Sie sind praktisch konkurrenzlos- oder haben Sie schonmal einen Schreiner, Kosmetiker, Fitnessstudio etc. gesehen, wie sie LiveVideos machen?
Oder ĂŒberhaupt Videos Online haben?
Es werden zwar immer mehr, aber die Luft nach oben, ist noch weit offen!

Warum machen es die meisten Unternehmer nicht?

  • Jeder macht sich immer sofort Gedanken:
    Was brauche ich dafĂŒr, welches Equipment, welches Licht, was soll ich anziehen, worĂŒber soll ich reden, wie soll ich reden, sehe ich fĂŒr andere aus wie ein Idiot? 🙂

Theoretisch benötigen Sie nur Ihr Smartphone, Internet und ein Thema ĂŒber das Sie sprechen wollen!

Ein Livevideo muss auch doch keine paar Stunden laufen und aufwendig bearbeitet werden. Denn wenn Sie wollen, wird es auch direkt bei z.B. Facebook oder YouTube gepostet, damit jeder es spÀter sehen kann!


Regel Nr.1

  • Sie benötigen Mehrwert- wenn Sie nicht gerade irgendein Z-Promi mit entsprechend dĂ€mlicher Gefolgschaft sind, dann können Sie sich auch beim Autofahren oder FingernĂ€gel machen, filmen und haben Erfolg damit.
  • Denken Sie einfach nur daran: Was könnte meine Zuschauer interessieren? Welche Informationen könnte ich geben, womit man wirklich auch was anfangen kann?

Beispiel:

Chiropraktiker:
Wie massiert man sich am besten selber?

Friseur:
Perfekte Haarpflege fĂŒr wenig Zeit!

Bestattungsunternehmen:
Sooviele schöne Blumen haben Sie zur Auswahl!

Usw


Anregungen

  • Stellen Sie sich und Ihr Team vor. Ein Rundgang durchs Unternehmen.
  • Interviewen Sie sich und Ihr Team oder auch mal einen Kunden/Gast.
  • Was waren Ihre AnfĂ€nge, wo haben Sie Probleme, was sind Ihre Erfolge usw

  • Veranstalten Sie ein kleines Gewinnspiel.

Niemanden interessiert sich „zumindest“ prinzipiell“ fĂŒr Ihre Öffnungszeiten, doch man interessiert sich fĂŒr SIE und Ihre Botschaft. Ihr WARUM Sie das tun, was Sie tun!

Und die Menschen sind neugierig, sie wollen unterhalten werden und je mehr Aufmerksamkeit Sie erregen können, desto besser!


Regel Nr.2

  • Dauerhaftigkeit! [ Is das ĂŒberhaupt ’n Wort? 🙂 ]
    Es bringt doch nichts, einmal im Monat ein verwackeltes Handyvideo zu drehen

  • Jede Woche, mindestens ein interessantes Video sollte Pflichtprogramm sein!

Regel Nr.3

  • Seien Sie ganz Sie selbst- ziehen Sie sich keinen Frack an, wenn Sie sonst nie einen tragen und sprechen Sie nicht anders, nur weil Sie glauben, intelligenter wirken zu mĂŒssen
.

Anmerkung:
Menschen gucken Livevideos weil sie neugierig sind, weil sie unterhalten werden wollen- oder kurz gesagt: Sie wollen ein Erlebnis!
Das bedeutet nicht, dass Sie als Waschsalonbetreiber Videos drehen mĂŒssen, wo Sie Ziegelsteine in rotierende Waschmaschinen schmeißen mĂŒssen
 🙂


Regel Nr.4

  • Reden Sie nicht nur darĂŒber, wie toll Ihre Firma ist oder wie toll Ihr Service sei
 Unterhalten Sie, machen Sie die Zuschauer zu einen Teil von Ihnen und Ihrer Geschichte, Ihres Unternehmens.
    Denn das GemeinschaftsgefĂŒhl ist das stĂ€rkste GefĂŒhl im menschlichen Seelenleben

  • Sie können auch eine Tour durch eine fremde Stadt machen und die Zuschauer daran teilhaben lassen.


Regel Nr.5

  • Stellen Sie ab und an mal Fragen, damit aus Zuschauern beteiligt werden!
    Sie können so Interaktionen fördern, Kontakte erschließen und eine Beziehung zu Ihren Kunden und potenziellen Kunden aufbauen und ausbauen!


Regel Nr.6

CTA.= Click/Call to Action!
Fordern Sie am Ende des Videos immer zu etwas auf!

  • Sei es das liken das Videos, Ihrer FB Seite, Abonnieren des Youtubechannels, besuch der Webseite etc.

Oder falls Sie ein lokales Unternehmen sind und einen Standpunkt, BĂŒro oder Ă€hnliches haben- fordern Sie auf, doch gerne mal vorbei zu kommen.

Hier eine kleine Tippliste:

  • WĂ€hlen Sie ein Thema, welches Sie rĂŒberbringen möchten. Bleiben Sie dabei!
  • WĂ€hlen Sie ein paar Punkte aus, die wĂ€hrend des Videos besprochen werden sollen.
  • WĂ€hlen Sie einen ruhigen Ort aus. Und vor allem: Einen authentischen!
  • Überlegen Sie sich 2-4 Fragen, welche Sie an Ihre Zuschauer stellen möchten.

Doch ganz wichtig:

  • Machen Sie es einfach!
    Seien Sie mutig und wenn Sie dann Videos Online haben, interagieren Sie mit den Nutzern, das sind immerhin Ihre potenziellen Kunden!

Wichtig ist natĂŒrlich auch das Thema SEO und generelle Aufmerksamkeit.

WĂ€hrend ein YouTubevideo mit einem tollen Titel und einem bestimmten Keyword auch in den Google Suchergebnissen erscheinen kann, ist es noch viel wichtiger, das das Video einen Titel hat, der Aufmerksamkeit erregt.

  • Ein Titel wie „ Wie ich ein Imperium grĂŒndete“ klingt besser als „Mein Livevideo fĂŒr heute“

  • Das Zweitwichtigste ist, dass Ihre Zuschauer schon vorher bescheid wissen sollen, dass Sie ein Livevideo drehen!
    Was nĂŒtzt Ihnen ein Livevideo, wenn niemand weiß, dass Sie eines machen?

Bewerben Sie es ruhig vorher (auch mit kleinem Budget) und kĂŒndigen Sie tolle Neuigkeiten an!

Das 1 Minuten Video

Die 4 wichtigsten Komponenten:

1. Der Hook, AufhÀnger, Aufmerksamkeit
Innerhalb der ersten 3 Sekunden!

2. Was hat der Nutzer davon?
Sprechen Sie den Schmerzpunkt an oder gleich, was er davon hat?
Mit welchem Problem können Sie den Betrachter konfrontieren?
Mit Welchen Möglichkeiten können Sie den Betrachter konfrontieren?
Innerhalb der ersten 3-15 Sekunden!

3. Die Lösung! Beschreiben Sie die Lösung!
Was ist Ihr Angebot? Die Lösung fĂŒr die Probleme?
Innerhalb von 15-50 Sekunden!

4. CTA- (Call/Click to Action) Fordern Sie zum Handeln auf!
Was wollen Sie von Ihrem Betrachter?
Was wollen Sie was er tut?
Was ist die Aufgabe, welchen Weg soll er gehen?
50-60 Sekunden!

Sven Kudszus

Sven Kudszus

Marketingprofi, Autor, GlĂŒckskind. Motto: "Du brauchst nur einen Tag".

Über uns

Neukundengewinnung, Umsatzsteigerung & Mitarbeitergewinnung ist unser GeschÀft!

Letzte BeitrÀge

Mein erstes Verkaufsvideo

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Jeden Monat neue Infos? Abonniere meinen Newsletter- mehr als 1000 Abonnenten sind schon dabei!