blank

0152 571 69 795

Wie man ein Interview gibt

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Wie man ein Interview gibt | Lesezeit 8 Minuten
Wie-man-ein-Interview-gibt-Onlinemarketing-und-Neukundengewinnung-www.Neukundenheld.de_

In der Regel wird man leider nicht einfach so auf Sie aufmerksam…

Das gilt für PR genauso wie für Neukunden- auch wenn die PR später eben PR ist- müssen Sie doch Marketingmäßig auf sich und Ihre Geschichten, Ereignisse oder Ihre Expertise aufmerksam machen.

  • Sie müssen sicher sein, dass Sie tatsächlich etwas zu sagen haben und den MUT besitzen, es auch in die Welt hinauszuschreien!
  • Sie glauben doch nicht etwa, dass Journalisten den ganzen Tag im Internet googlen und nach potenziellen Interview-Partnern Ausschau halten?

Erstens macht es höchstwahrscheinlich sowieso ein Praktikant und zweitens: Menschen wie SIE, besitzen den Mut und schreiben diese Journalisten gezielt an:
Schreiben Sie keine Presse-Mitteilung sondern eine kurze, knackige Email mit dem Vorschlag für ein Interview!
Denken Sie davor über einen konkreten Themenvorschlag nach!
Sprechen Sie an, über was Sie etwas berichten können und warum Sie die richtige Person dafür sind!

  • Rufen Sie ruhig nach zwei Tagen einmal an und fragen nach, ob Interesse besteht- zumindest rufen Sie solange an, bis Sie den Reporter an der Strippe haben!
  • Ihr Themenvorschlag kommt nicht an? Der Journalist hat kein Interesse?
  • Fragen Sie einfach mal, welche Themen größere Chancen hätten!

Seien Sie mutig!

Radiointerview

Zu 90% sind Radiointerviews nicht live, also keine Angst deswegen. Jedes „hm“ oder „ah“ wird herausgeschnitten und später entsteht so ein flüssiges Interview, worauf sie stolz sein können!

Schriftliche Interview

Ich verrate Ihnen etwas: Reporter können stinkfaul sein. Sogar für die Bildzeitung, musste ich einmal selber einen kleinen Bericht verfassen, damit er auch online veröffentlicht wurde…

Fernsehinterview

Ich hatte einmal ein TV-Interview, das aber leider nie ausgestrahlt wurde ( Es ging um das Thema Tourismus, Animateur sein & Costa Concordia.

  • Die Vorbereitung ist im Grunde sehr einfach, denn man erhält entweder einen fertigen Frage- und Antwort-Bogen oder soll sich seine Fragen und Antworten selbst zurechtlegen (natürlich nicht immer).
  • Solche TV-Termine stehen „in der Regel“ über viele Wochen und sogar Monate hinweg schon fest. Sie kennen die Antworten und Fragen und durch die netten Assistenten fühlen Sie sich meist sehr wohl und die Nervosität verfliegt schnell.
  • Haben Sie schon einmal „Experten“ oder andere Menschen im TV gesehen, welche interviewt wurden? Sicherlich, oder?
    Ist Ihnen da jemals jemand aufgefallen, der total nervös war, der völlig aus der Rolle gefallen ist, schwitzte oder stotterte wie ein Wilder?

Nein, denn die Kamera ist nur ein Gerät, nicht immer ist ein Publikum vorhanden und der Host sowie die TV-Crew sorgen für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre.

Sie sitzen bereits eine halbe Stunde auf Ihrem Platz, kennen die Umgebung und die erste Aufregung ist verflogen. Hier ist natürlich eine gute Vorbereitung alles für Sie, dennoch wird auch hier viel geschnitten und Sie ins (hoffentlich) rechte Licht gerückt!

Also keine Angst vor einem TV-Interview!

Generelle Tipps

  • Bereiten Sie sich immer bestens vor.
  • Reden Sie nicht über Themen, über die Sie sich nicht auskennen.
  • Sagen Sie immer soviel wie Sie müssen, aber weniger als Sie wollen.
    So verzetteln Sie sich nicht unnötig.
  • Antworten Sie nicht immer wie aus der Pistole geschossen. Ein paar Sekunden Pause kann beruhigend wirken und Sie kommen auf Gedanken, welche Ihnen ohne nachzudenken nicht eingefallen wären.
  • Machen Sie, falls möglich Fotos oder Videos und nutzen Sie es fürs Marketing 🙂
Sven Kudszus

Sven Kudszus

Marketingprofi, Autor, Glückskind. Motto: "Du brauchst nur einen Tag".

Über mich

Google Ads und Neukundengewinnung sind mein täglich Brot!

Letzte Beiträge

Mein erstes Verkaufsvideo